| 16.46 Uhr

Zeugen gesucht
Kleiner Hund in Bochum überfahren - Fahrerin flüchtet

+++ Welpe Max überfahren | Zeugen gesucht | Bitte teilen +++ Zu einem tragischen Unfall ist es in #Bochum #Langendreer...

Posted by Polizei NRW Bochum on Donnerstag, 14. September 2017
Bochum. Am Mittwoch soll eine Frau in Bochum einen kleinen Hund überfahren haben. Nach dem Unfall soll sie einfach weiter gefahren sein, ohne sich um das Tier zu kümmern. Die Polizei fahndet nun nach der Fahrerin. Von Nuria Hammen

Der Schock sitzt bei der 17-jährigen Angelika M. noch tief. Am Mittwoch ist ihr kleiner Hund Max bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Angelika M. war am Mittag mit ihrem Vater und dem kleinen Yorkshire-Terrier auf dem Weg zum Straßenverkehrsamt. Der kleine Hund ging an der Leine. Auf ihrem Weg mussten sie die Oesterheidestraße überqueren. Ihr Vater habe bereits auf der gegenüberliegenden Straßenseite gewartet, erzählt Angelika M. Als sie mit dem Hund die Straße überqueren wollte, erfasste ein Auto das Tier. 

Der Vorderreifen des Autos habe den Bauch des Hundes, der Hinterreifen den Kopf überrollt. Das Mädchen und ihr Vater versuchten, den Hund noch zu reanimieren. Doch er war sofort tot. 

Autofahrerin hielt nur kurz an

Gerade mal einen Monat verbrachte Max bei seiner neuen Besitzerin. Er sei ein Geschenk gewesen, erzählt Angelika M. Ihre Tante, die in Polen wohnt, hatte ihr Max vorzeitig zu ihrem 18. Geburtstag geschenkt. Genau drei Monate und 14 Tage sei er alt gewesen.

Die Autofahrerin habe sogar angehalten und habe nachgeschaut, was passiert war. Angelika M. erzählt, dass die Frau den Hund und ihren Vater gesehen habe, der versuchte Max zu retten. Sie habe aber nicht geholfen oder etwas gesagt. Dann habe sie einfach wieder aufs Gas getreten, sagt Angelika. Sie sei einfach weitergefahren. 

Das Bochumer Verkehrskommissariat hat Ermittlungen aufgenommen und sucht nach der Fahrerin. Bei dem Auto handelt es sich demnach um einen VW Golf 5 mit Bochumer Kennzeichen. Die Fahrerin soll 30 bis 40 Jahre alt sein, kurze dunkelbraune Haare haben und einen beigefarbenen Mantel getragen haben. Sie suchen nach Zeugen und Hinweisen auf die Fahrerin. Wer etwas weiß, möge sich beim Bochumer Verkehrskommissariat melden: 0234 / 909-5206

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bochum: Kleiner Hund überfahren - Fahrerin flüchtet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.