Die Tierwelt von RP Online
| 12.26 Uhr

Wettbewerb in Kalifornien
Das ist der hässlichste Hund der Welt

Wettbewerb: Das ist der hässlichste Hund der Welt
Wettbewerb: Das ist der hässlichste Hund der Welt FOTO: afp, JE
Petaluma. Im kalifornischen Petaluma treffen sich einmal im Jahr Menschen, die ein seltsames Hobby haben: Sie messen sich darin, wer den hässlichsten Hund hat. Und schrecken dabei vor radikalen Maßnahmen nicht zurück - etwa einer Donald-Trump-Frisur für ihren Schützling.

Er hat einen fast kahlen Körper, riesige Ohren, trübe Augen und die paar Haare, die dann doch auf seinem Kopf wachsen, stehen wild in alle Richtungen. Dieses Aussehen hat Sweepie Rambo am Samstag den ersten Platz beim "World's Ugliest Dog Contest" eingebracht. 

Dabei hatte der Chinesische Schopfhund (übrigens eine Rasse, die auch sonst nicht gerade durch Schönheit besticht) bei dem Wettbewerb in Petaluma scharfe Konkurrenz. Etwa von Himisaboo, halb Dackel, halb "Wissen wir auch nicht so genau".

Der hat nämlich ein Alleinstellungsmerkmal, das ihn vor Beginn des Wettbewerbs zu einem der Favoriten gemacht hatte: Himisaboo trägt dieselbe Frisur wie Donald Trump. Das behauptet zumindest sein Frauchen Heather Wilson, und man muss ihr recht geben: Eine gewisse Ähnlichkeit in Sachen Haupthaar ist definitiv vorhanden. 

Hat die Haare mindestens so schön wie Donald Trump: Himisaboo. FOTO: dpa, pds jma

Welcher Hund den Wettbewerb 2015 gewonnen hat, sehen Sie hier

Wenn Sie lieber schöne Hunde sehen möchten - hier zeigen wir Ihnen einige besonders hübsche Exemplare unserer Leser

(jco)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

World's Ugliest Dog Competition: Das sind die hässlichsten Hunde der Welt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.