Die Tierwelt von RP Online
| 10.44 Uhr

Wilderei im Krüger-Nationalpark
Touristen retten am Hals verletzten Löwen

Krüger-Nationalpark: Touristen retten verletzten Löwen
Eine Falle von Wilderern hätte einem Löwen im Krüger-Nationalpark fast das Leben gekostet. FOTO: Twitter/Kruger National Park
Kapstadt. Eine Falle von Wilderern hätte einen Löwen im Krüger-Nationalpark fast das Leben gekostet. Dank aufmerksamer Touristen konnte das Tier jedoch von den Parkwächtern gerettet werden.

Im Krüger-Nationalpark ist ein Löwe nur knapp einem qualvollen Tod entgangen. Das Tier hatte sich in einer Falle verfangen. Mit der Schlinge um den Hals hätte das Tier auf Dauer keine Chance gehabt.

Die Mitarbeiter im Park wurden von Touristen auf das verletzte Tier aufmerksam gemacht. Diesen war der Löwe bei einer Tour durch das Naturschutzgebiet verletzt vor das Auto gelaufen. Als er sich von der Straße schleppte, reagierten Mitglieder der Gruppe. Sie machten Handy-Fotos und schickten diese an die Leitung des Parks.

Die Aufnahmen zeigen, wie die Falle sich eng um den Hals des Löwen gelegt hat. Dort, wo die Schlinge sitzt, ist ein blutiger Ring zu sehen. Die Aufnahmen lassen erahnen, welche Qualen das Tier erlitten haben muss. 

Nach Angaben des Parks konnte der Löwe gefunden und von der Falle befreit werden. Rangern und Tierärzten gelang es, den Löwen zu betäuben, die Schlinge zu entfernen und das Tier nach Erwachen noch einige Zeit zu beobachten. Aus einem Facebook-Post geht hervor, dass die Verletzungen weniger schlimm gewesen waren als zuvor befürchtet.

Dear Valued Stakeholders The Snared Lion is relieved of the Snare, the wound has been treated. This afternoon, 05...

Posted by Kruger National Park Safaris on  Dienstag, 5. Januar 2016
(kha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krüger-Nationalpark: Touristen retten verletzten Löwen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.