| 09.10 Uhr

Einfach Tierisch
Schicken Sie uns Ihre Geschichte!

Im Virgental in Osttirol,

beim Aufstieg fühlten wir uns wohl,

im morgendlichen Sonnenschein.

Und stellte sich der Durst bald ein,

vorab war der Entschluss gefasst,

die nächste Hütte bietet Rast.

Kaum Platz genommen, recht vergnüglich,

ein weißes Kätzchen - unverzüglich

schlich lautlos, zielbewusst heran

und peilte unsern Rucksack an;

"Und wo, ihr Leute bleibe ich?

Kein Frühstück, bittschön, ohne mich!"

Begehrlich wurde inspiziert, was in dem Rucksack deponiert.

Es steckt' sein Näschen in den Sack;

"Daaa, zweifellos für mich ein Snack!"

Wär' ja gelacht, ei sapperlot,

für Mundraub gibt es kein Verbot.

Per Mäulchen folgt der Abtransport

was es sich meisterlich erschlich,

zum eigenen, geheimen Ort,

bis es dann unserm Blick entwich.

Verwundert über solch' Geschick,

genossen wir den Augenblick,

der spitzbübischen Katzelei -

ein selten, heitres Konterfei.

Dieses Gedicht schickte uns Magdalena Rumpff aus Neuss. Haben Sie eine interessante Tiergeschichte erlebt? Dann schicken Sie sie uns per E-Mail - mit Ihrem Namen, Ihrem Wohnort und Ihrer Telefonnummer. Die Textlänge sollte 150 Wörter nicht überschreiten. Unbedingt sollten Sie auch ein Foto im jpg-Format beifügen. Die schönsten Geschichten veröffentlichen wir auf dieser Seite - vorbehaltlich Kürzungen und anderer nötigen Änderungen. Senden Sie Ihre Geschichten unter dem Stichwort "Einfach tierisch" an:

redaktion@ rheinland- presse.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Einfach Tierisch: Schicken Sie uns Ihre Geschichte!


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.