| 08.00 Uhr

Urlaubsspaß auf dem Bauernhof

Schweine füttern, Kühe melken und mit Welpen spielen - Ferien auf dem Land sind ein abwechslungsreicher Spaß für Groß und Klein, der voll im Trend liegt. Von Brigitte Bonder

Bei Familien mit Kindern erfreut sich Urlaub auf dem Bauernhof großer Beliebtheit. Hier können die Kleinen das Landleben kennenlernen, bei der Arbeit im Stall zuschauen oder sogar selbst mithelfen. Auf vielen Höfen dürfen Kinder die kleinen Kälber mit der Milchflasche füttern, Kaninchen streicheln oder auf Ponys reiten. Mit etwas Glück erlebt man auch die Geburt eines Lämmchens.

"Urlaub auf dem Bauernhof bietet den Gästen authentische Einblicke in die Landwirtschaft", bringt es Franziska Schmieg, Geschäftsführerin der Bundesarbeitsgemeinschaft für Urlaub auf dem Bauernhof und Landtourismus in Deutschland, auf den Punkt. "Wie werden landwirtschaftliche Nutztiere gehalten, wie wird die Milch gemolken, welche Arbeiten sind notwendig, bevor das Getreide geerntet wird, wie sieht der landwirtschaftliche Berufsalltag heute aus - diese und viele andere Fragen können Gäste bei ihrem Urlaub auf dem Bauernhof beantworten."

Der persönliche Kontakt zur Landwirtsfamilie bietet zudem die einmalige Chance, Land und Leute kennenzulernen. "Aber auch die intakte Natur, das stressfreie Landleben, gesunde Ernährung und Entschleunigung sowie Aktivitäten wie Wandern und Radfahren in schöner Kulturlandschaft sind Motivationen für einen Urlaub auf dem Bauernhof", weiß die Expertin. Ausgewählte Höfe bieten sogar ein Wellness-Programm mit Sauna oder Kneippbecken. Beim Urlaub auf dem Bauernhof lernen die Gäste in erster Linie landwirtschaftliche Nutztiere kennen - von Kühen über Schweine, Schafe und Ziegen hin zu Hühnern, Enten und Gänsen. "Auf Reiterhöfen kommen Urlauber in Kontakt mit Ponys und Pferden, auf vielen Bauernhöfen können Kinder auch Katzen streicheln, mit Hunden Gassi gehen und Kaninchen füttern", zeigt Franziska Schmieg die Vielfalt auf. "Sogar exotische Tiere wie Strauße, Emus, Lamas, Alpakas oder Rentiere sind auf Urlaubsbauernhöfen zu finden." So bereichern die Eier der großen Laufvögel den Frühstückstisch, Lamas und Alpakas werden zumeist wegen ihrer Wolle gezüchtet und begleiten Urlauber gelegentlich auf ihren Spaziergängen. Nicht wenige Höfe haben auch Fischteiche zum Angeln oder Damwildgehege, so dass die Gäste die scheuen Tiere des Waldes ganz in Ruhe beobachten können. Ein weiterer Vorteil für Tierfreunde: Auf Bauernhöfen ist das eigene Heimtier oftmals willkommen. Wer vorher fragt, darf seinen Hund in den meisten Fällen mitbringen.

Ein Urlaub auf dem Land verspricht nicht nur Kuschel-Kontakt zu süßen Tieren, ein paar Reitstunden und Wellness an frischer Luft. "Beim Urlaub auf dem Bauernhof können die Gäste dem Landwirt oder der Landwirtin bei ihrer Arbeit über die Schultern schauen und auf vielen Höfen auch selbst mit anpacken: beim Füttern, Melken oder Ausmisten", sagt Franziska Schmieg. "Kinder dürfen mithelfen, die kleinen Kälber zu versorgen."

Die Auswahl der Höfe, die Zimmer oder Ferienwohnungen vermieten, ist inzwischen groß geworden. Damit Urlauber den passenden Hof finden, hat die Bundesarbeitsgemeinschaft für Urlaub auf dem Bauernhof und Landtourismus in Deutschland für ländliche Urlaubsformen jeweils ein spezifisches Qualitätssiegel entwickelt - zum Beispiel für Bauernhöfe, Weingüter, Reiter-, Obst- und Erlebnishöfe. Wer sich für Landurlaub entscheidet, sollte es zunächst mit einem Kurztrip versuchen.

Laut einer von der Bundesregierung initiierten Studie liegen Bauernhof-Kurzurlaube im Trend. Zu den Lieblingszielen der Deutschen zählt Bayern gefolgt von Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Wer eine längere Reise plant, findet zudem in Südtirol ein großes Angebot an authentisch geführten Höfen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Urlaubsspaß auf dem Bauernhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.