"Social Scoring"

Wohnort soll nicht mehr über Kreditwürdigkeit entscheiden

Berlin. Wenn die Kreditwürdigkeit von Vornamen, Wohnorten oder gar den Kommentaren bei Facebook abhängig gemacht wird, ist das für den Chef der deutschen Verbraucherschutzministerkonferenz, Christian Meyer (Grüne), nicht mehr hinnehmbar. Deshalb will er diesem "Social Scoring" bei der nächsten Ministertagung am Mittwoch den Kampf ansagen. Von Jan Drebes und Gregor Mayntzmehr

Warnung vor Bisphenol A

NRW fordert Verbot von Gift in Plastikgeschirr

In vielen Lebensmittelverpackungen und Alltagsgegenständen steckt der gesundheitsschädliche Stoff Bisphenol A. Johannes Remmel (Grüne) will die Verwendung des Stoffes etwa in Lebensmittelverpackungen verbieten. Von Jan Drebesmehr

Hobbygärtner

Samen von Schlafmohn im Internetversand: Anbau nur mit Genehmigung

Im Internet gibt es einfach alles - auch die Samen von Schlafmohn im freien Verkauf mit nur einem Mausklick. Die Pflanze blüht wunderschön - und ist Basis der Droge Heroin. Darf der Hobbygärtner die Samen daher ausbringen? mehr

Präzedenzfall

Gericht akzeptiert Dashcam-Aufzeichnung als Beweismittel

Videoaufnahmen aus den umstrittenen Dashcams im Fahrzeug können unter Umständen vor Gericht als Beweismittel dienen. Im Strafprozess gegen einen Verkehrsrowdy hat das Amtsgericht Nienburg Bilder als Beweismittel akzeptiert, die ein betroffener Zeuge mit der Mini-Kamera aufgenommen hatte. mehr

Joghurt, Putzmittel, Bildschirme

In diesen Produkten stecken Reste von Tieren

Tier- oder sogar Menschenbestandteile im Brötchen, tierische Fette in der Kosmetik und sogar im Computer-Bildschirm? Was absurd klingt, entspricht der Praxis der Industrie. Vor allem für Veganer ist das ein Problem. Oft werden Tierbestandteile nicht gekennzeichnet. Von Saskia Nothofermehr

Parodie ist keine Entschuldigung

BGH weist Pudel im Streit mit Puma in die Schranken

In einer Abwägung zwischen Kunstfreiheit und Markenschutz hat der Bundesgerichtshof die Eigentumsrechte von etablierten Markeninhabern gestärkt. Der I. Zivilsenat des Gerichts bestätigte am Donnerstag in Karlsruhe ein Urteil des Oberlandesgerichts Hamburg vom März 2013, wonach ein Designer eine Parodie des Sportartikelherstellers Puma nicht als eigene Marke sichern darf. mehr

Versicherungen - Das sollten Sie wissen