Brauchen wir eigentlich Bargeld?

In letzter Zeit wurde viel über das Bargeld diskutiert: Einige Städte, so etwa Kleve am Niederrhein, haben die kleinen Cent-Münzen abgeschafft, die Bundespolitik erwägt, den 500-Euro-Schein als höchsten Geldschein abzuschaffen, und seitens der deutschen Bundesregierung und einiger Großbanken steht auch eine "Bargeldobergrenze" für Handels- und Privatverkäufe zur Debatte. Geht es nach Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, sind zukünftig nur noch Barzahlungen für Geschäfte bis maximal 5000 Euro zulässig. Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung nennt er als dringende Gründe für diese Maßnahme. Wir stellen daher diese Woche in unserer Video-Kolumne die Frage: Brauchen wir Bargeld eigentlich? Unser Verbraucherexperte Hermann-Josef Tenhagen, Chefredakteur des gemeinnützigen Verbraucherportals finanztip.de, dröselt das Thema für Sie auf.