Kniebeugen und Squats richtig ausführen

Sie gehört in jedes Workout – die Kniebeuge, auch gut bekannt als Squat. Richtig ausgeführt spricht die Übung die größten Muskelgruppen an, Oberschenkel und Po werden maximal belastet. Dabei ist es zunächst egal, ob die Kniebeuge mit oder ohne Gewicht ausgeführt wird. Die großen Muskelgruppen verbrennen auch nach dem Training weiter Kalorien. Erfahrenere Kraftsportler können ihre Squats durch den Einsatz von Langhanteln und Kurzhanteln intensivieren. Auch Ausfallschritte sind sehr intensiv und sollten bei einem ausgedehnten Beintraining nicht fehlen. So wichtig die Kniebeuge im Kraftsport auch ist, so viel kann man dabei auch falsch machen. Die richtige Technik ist entscheidend: Die Knie sollten auf keinen Fall über die Füße hinausreichen, die Knie dürfen während der Übung nicht nach innen kippen und der Rumpf sollte zu jedem Zeitpunkt stabil gehalten werden. Personal Trainer Uwe Felten erklärt im Video, worauf geachtet werden muss und warum die Kniebeuge die Königsübung im Kraftsport ist.