| 09.51 Uhr

Video
Brauchen wir eigentlich Bargeld?

Brauchen wir eigentlich Bargeld?
Finanzexperte Hermann-Josef Tenhagen erklärt das Für und Wider der Bargeld-Zahlung. Von Sarah Biere

Aus für den 500-Euro-Schein, Bargeldobergrenze und weg mit den Cent-Stücken: In den vergangenen Monaten wurde rege in der Öffentlichkeit über unser Bargeld diskutiert. Politik und Großbanken würden das Bezahlen mit Bargeld gerne einschränken. Welche Auswirkungen das hätte, erklären wir in dieser Video-Kolumne.

Bundesregierung und Großbanken wollen eine "Bargeldobergrenze" für Handels- und Privatverkäufe. Geht es nach Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, sind zukünftig nur noch Barzahlungen für Geschäfte bis maximal 5000 Euro zulässig. Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung nennt er als dringende Gründe für diese Maßnahme. Wir stellen daher diese Woche in unserer Video-Kolumne die Frage: Brauchen wir Bargeld eigentlich? Unser Verbraucherexperte Hermann-Josef Tenhagen, Chefredakteur des gemeinnützigen Verbraucherportals finanztip.de, dröselt das Thema für Sie auf.

Sie haben noch Fragen? Schreiben Sie unserem Autor unter tenhagen@rheinische-post.de

Weitere Informationen zum Thema gibt es unter: http://www.finanztip.de/bezahlen-im-internet/

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brauchen wir eigentlich Bargeld?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.