| 19.11 Uhr

Deutschlandweites Problem
Geldbeträge nach Kartenzahlung doppelt abgebucht

Beträge nach Kartenzahlung doppelt abgebucht
FOTO: RPO
Düsseldorf. Bankkunden sollten sich ihre Kontoauszüge in diesen Tagen genau angucken. Am vergangenen Mittwoch wurden Beträge von Kartenzahlungen übereinstimmenden Medienberichten zufolge doppelt abgebucht.

Zuerst hatte die "WAZ" von Problemen in Bochum berichtet. Demnach kam es am 23. März bei zahlreichen Kunden der dortigen Stadtsparkasse zu doppelten Abbuchungen von Beträgen. Schuld für die Buchungsfehler sei eine Panne beim Dienstleister Telecash, der für zahlreiche Unternehmen den bargeldlosen Geldverkehr übernimmt.

Nach einem Bericht von "Focus Online" tritt das Problem aber deutschlandweit und auch bei anderen Banken auf. "Es sind aus Konsumenten-Sicht auch andere Banken betroffen", zitiert "Focus Online" eine Sprecherin von Telecash. Auch ein Sprecher der Hessischen Landesbank sprach von einem "bundesweiten" Problem.

Telecash kündigt an, das Problem schnell beheben zu wollen. In den nächsten Tagen würden alle betroffenen Verbraucher "automatisch eine entsprechende Gutschrift erhalten, die transparent auf dem Kontoauszug nachzuvollziehen ist", sagt das Unternehmen. Das Bezahlen mit EC- und Kreditkarten sei weiterhin sicher.

Nach eigenen Angaben betreut die TeleCash GmbH & Co. KG über 250.000 EC-Karten Terminals und wickelt pro Jahr mehr als 1,6 Milliarden Transaktionen ab.

(csi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Beträge nach Kartenzahlung doppelt abgebucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.