| 10.41 Uhr

Verdacht auf Metallstücke
Bei Lidl verkauftes Hähnchenbrustfilet zurückgerufen

Lidl-Rückruf: Hähnchenbrustfilet "Landjunker" kann Metallteile enthalten
Das Produkt wurde auch in NRW verkauft. FOTO: dpa
Bogen. Der Hersteller des bei Lidl verkauften Hähnchenbrustfilets "Landjunker Familien-Packung" hat einen Teil der Ware zurückgerufen. Es könnten sich Metallteile im Fleisch befinden. Die Ware wurde auch in NRW verkauft.

"Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich auf der Oberfläche des Produktes Metallfremdkörper befinden", teilte das niederbayerische Unternehmen Frischland Premium Spezialitäten am Donnerstag mit. Es bestehe Verletzungsgefahr.

Betroffen ist das Produkt "Landjunker Familien-Packung Hähnchenbrustfilet Teilstück, 1.000 g" mit dem Verbrauchsdatum 04.12.2017 und dem Identitätskennzeichen DE NI 11101 EG (siehe ovales Symbol auf der Rückseite der Verpackung).

Es sei bei Lidl in Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Thüringen verkauft worden. Das Produkt könne in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden, der Kaufpreis werde erstattet.

(csi/lnw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lidl-Rückruf: Hähnchenbrustfilet "Landjunker" kann Metallteile enthalten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.