| 12.10 Uhr

Falsches Mindesthaltbarkeitsdatum
Lidl ruft Eier zurück

Lidl Rückruf: Omega-Eier mit falschem Mindesthaltbarkeitsdatum
Der Discounter Lidl ruft Eier zurück. FOTO: dpa, jka sne lof
Neckarsulm. Der Discounter Lidl ruft wegen eines falschen Mindesthaltbarkeitsdatums Eier zurück. Die Eier des niederländischen Unternehmens Omega sollen nicht verzehrt werden. Statt des 7. April sei irrtümlich der 7. Juni angegeben.

Die Eier seien in Lidl-Filialen in Baden-Württemberg und Bayern verkauft worden, teilte das Unternehmen mit Sitz in Neckarsulm bei Heilbronn am Mittwoch mit. Sie sollten nicht verzehrt werden.

Auf verschiedenen Verpackungen befinde sich wegen eines Etikettierungsfehlers ein zu langes Haltbarkeitsdatum. Statt des korrekten Datums, dem 7. April, sei der 7. Juni angegeben.

Lidl habe die Lebensmittel aus dem Regal genommen. Bereits verkaufte Eier nimmt der Discounter zurück. Der Kaufpreis werde erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lidl Rückruf: Omega-Eier mit falschem Mindesthaltbarkeitsdatum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.