| 08.35 Uhr

Die wichtigsten Fakten
Neue Fünf-Euro-Münze kommt in Blau daher

Neue 5€-Münze
Düsseldorf. Das Fünf-Mark-Stück, auch Heiermann genannt, war ein Stück BRD-Popkultur. Jetzt bringt die Bundesbank erstmals zwei Millionen Fünf-Euro-Münzen in den freien Verkauf.  Hier sind die Fakten zum neuen Fünfer.

Die neue Münze mit dem Titel "Planet Erde" wird ab Donnerstag ausgegeben. Wir haben die wichtigsten Fakten zum neuen Fünfer zusammengetragen - vom Design bis zum Zahlungsverkehr.

Technische Daten

  • 27,25 mm Durchmesser
  • 9 Gramm schwer
  • Kupfer-Nickel-Legierung
  • blauer Polymer-Ring
  • 2.000.000 Stück in Normalprägung "Stempelglanz"
  • 250.000 Stück in Sammlerprägung "Spiegelglanz" (ausverkauft)
  • Prägestätten: Berlin (A), München (D), Stuttgart (F), Karlsruhe (G), Hamburg (J)
Die neue Fünf-Euro-Münze gibt es nur in limitierter Auflage. FOTO: dpa, shp pzi ags

Design

  • Der Entwurf der Münze stammt von den Künstlern Stefan Klein und Olaf Neumann aus Iserlohn. Der Adler-Entwurf basiert auf einer Vorlage von Alina Hoyer aus Berlin.
  • Ein äußerer Ring zeigt das Weltall mit Abbildungen zahlreicher Planeten, ein innerer Ring stellt optisch die Verbindung zwischen Erde und Kosmos dar.
  • Weil die Münze aus drei Teilen besteht, sprechen Fachleute von einer "Tri Material Coin".
  • Auf dem Rand ist der Schriftzug "BLAUER PLANET ERDE" zu lesen.

Polymer-Ring

  • hitze- und kältebeständiger Kunststoff, unempfindlich gegenüber Wasser, Chemikalien und UV-Strahlung, widerstandsfähig, lichtdurchlässig
  • Jede Prägestätte verwendet einen etwas anderen Blauton für den Polymer-Ring.

Sicherheit

  • Die Fünf-Euro-Münze gilt unter Experten als fälschungssicher. Den Kunststoff-Ring und die zwei unterschiedlichen Metallkomponenten zu kopieren, sei fast unmöglich.
  • Die neue Münztechnologie hat bereits großes Interesse im Ausland geweckt. Fachleute schließen deshalb nicht aus, dass die Idee mit dem Kunststoff-Ring Nachahmer findet. Konkrete Pläne, diese Technik in Europa mit großem Stil in der Münzprägung einzusetzen, gibt es derzeit nach Angaben des Bundesfinanzministeriums aber nicht.

Zahlungsverkehr

  • Vor allem sollen Sammler angelockt werden. Sondermünzen können auch zum Bezahlen genutzt werden – allerdings nur in dem Land, aus dem sie stammen. Deutsche Fünf-Euro-Münzen sind demnach nur im Inland gesetzliches Zahlungsmittel.
  • In Automaten passen die Fünf-Euro-Münzen zunächst nicht.
  • Ab Donnerstag, 14. April 2016, ist die Münze zum Nennwert von fünf Euro erhältlich. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte die Münzen in einer Filiale der Deutschen Bundesbank kaufen. Auch andere Geldinstitute sollen Lieferungen erhalten. Welche genau das sind, wurde im Vorfeld aber nicht veröffentlicht.
  • Pro Person und Tag gibt es nur eine Fünf-Euro-Münze.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neue 5 Euro-Münze "Planet Erde" kommt ganz in Blau daher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.