| 07.43 Uhr

In Aldi-Filialen verkauft
Salmonellen-Verdacht – Rückruf für Gewürzmischungen

Rückruf bei Aldi: Salmonellen in Gewürzmischungen von Merschbrock-Wiese Gewürz entdeckt
Die Gewürzmischungen wurden in Filialen von Aldi Nord und Aldi Süd verkauft (Symbolbild). FOTO: dpa, kd cu wst axs
Rietberg/Düsseldorf. Ein Hersteller von Bio-Gewürzmischungen warnt vor dem Verzehr einiger Produkte, die in Filialen von Aldi Nord und Aldi Süd verkauft worden sind. Für die betroffenen Artikel besteht ein Salmonellen-Verdacht.

Das Unternehmen Merschbrock-Wiese Gewürz aus dem ostwestfälischen Rietberg warnte, in einigen Produkten seien bei einer Zutat Salmonellen festgestellt worden. Es geht um Bio-Gewürze der Marken "Gut & Bio" und "Bio", die über Aldi Nord und Aldi Süd verkauft wurden. Die Firma riet daher vom Verzehr folgender Produkte ab:

  • "Bio Fenchel gemahlen" mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 17. Oktober 2019 und 1. März 2020
  • "Bio Ras el Hanout feine Gewürzmischung" mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 17.10.2019 und 02.2020
  • "Bio Curry Madras feine Gewürzmischung" mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 11.11.2019 und 02.2020
  • "Bio Asia Wok feine Gewürzzubereitung" mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 01.03.2020 und 02.2020.

Die Packungen können in den Filialen zurückgegeben werden, der Kaufpreis werde erstattet, teilte der Hersteller weiter mit. Andere Sorten und Artikel des Unternehmens seien nicht betroffen. 

Betroffen sind nach Angaben der Internetseite lebensmittelwarnung.de die Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt. Salmonellen können Durchfall und andere Magen-Darm-Erkrankungen hervorrufen. Die Internetseite lebensmittelwarnung.de ist ein gemeinsames Internet-Portal von Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmitttelsicherheit und den Bundesländern.

(wer/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rückruf bei Aldi: Salmonellen in Gewürzmischungen von Merschbrock-Wiese Gewürz entdeckt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.