| 13.50 Uhr

Stiftung Warentest
Diese Mittel helfen am besten gegen Mücken und Zecken

Das hilft bei Stichen
Das hilft bei Stichen FOTO: Shutterstock/Image Point Fr
Düsseldorf . Mit dem Frühling beginnt auch die Zecken- und Mückenzeit. Wer vorsorgen will, kauft sich jetzt ein Spray, das ihn von den Plagegeistern befreit. Aber welche Produkte helfen wirklich? Die Stiftung Warentest hat 14 der gängigsten Mittel gegen Zecken und Mücken getestet.  Von Susanne Hamann

Sechs Menschen stehen in einem Labor und bekommen pro Person 216 Zecken aufgesetzt. Die Wissenschaftler wollen wissen, ob die Tiere sich von dem vorher aufgebrachten Zeckenspray vom Saugen abhalten lassen oder nicht. Dann werden fünf weitere Testpersonen hereingeführt - die insgesamt 2300 Mückenstiche über sich ergehen lassen. Das sind 460 pro Person. 

Was sich für viele anhören dürfte, wie ein Ausschnitt aus einem Horrorstreifen, ist tatsächlich der Versuchsaufbau der Stiftung Warentest zur Wirksamkeit von Zecken- und Mückensprays. Der zeitliche und organisatorische Ablauf mag etwas anders gewesen sein, die Zahl der Versuchpersonen, Zecken und Mückenstiche stimmt jedoch laut aktuellem Testbericht.

Die zehn wichtigsten Zecken-Infos FOTO: dpa, Patrick Pleul

Insgesamt 14 der gängigsten Mittel gegen die Warmwetter-Plagegeister sollten so auf ihre Wirksamkeit getestet werden - mit erstaunlich positivem Ergebnis:

  • Zecken: Als wirksam gegen Zecken gelten Mittel dann, wenn die Tiere den besprühten Hautabschnitt innerhalb von fünf Minuten nicht überquerten, sondern zurückwichen oder sich sogar vom Körper der Testperson fallen ließen. Die beste Wirkung zeigte "Zecken Stopp" von Anti Brumm. Das Mittel erhielt das Prädikat "sehr gut" und schnitt mit einer Note von 1,8 unter den vier getesteten Mitteln am besten ab. Auf 2 Platz folgen "S-quitofree Anti-Zecken Spray" von Dm und "Anti Zecken Spray" von Greensect mit je einer Note von 2,3 und dem Prädikat "gut".
  • Testverlierer: Das schlechteste reine Anti-Zecken-Mittel im Test ist "Zecken Abwehr" von Braeco. Es erhält das Prädikat "mangelhaft" bei einer Note von 5,5. Der Grund: Das darin enthaltene ätherische Öl Lavandin verdampft zügig auf der Haut und ist deshalb wenig effektiv. Außerdem kann es Augen, Haut und Schleimhäute reizen. 
  • Kombi-Produkte gegen Zecken und Mücken: Unter den Kombi-Produkten ist "Protection Plus Multi Insektenschutz" von Autan der Gewinner. Das Spray erhält die Note 1,7 und damit das Prädikat "gut". Die Bewertung "sehr gut" wurde in dieser Kategorie nicht vergeben. Direkt auf Platz 2 folgt "Zeckito Classic" von Rossman. Mit einer Bewertung von 1,8 erhält es ebenfalls ein "gut", ebenso wie "Forte" von Anti Brumm.
  • Testverlierer: Durchgefallen ist "Natürlicher Insektenschutz" von Zedan. Das Mittel zeigte im Test nicht mal eine Stunde lang Wirkung. Entsprechend erhielt es das Prädikat "mangelhaft" bei einer Benotung von 5. Auf dem vorletzten Platz landete "Intensivschutz vor Zecken" von Noskito mit dem Prädikat "ausreichend". 
  • DEET: Der Wirkstoff Diethyltoluamid kurz DEET, ist wegen seinen Nebenwirkungen umstritten. Er kann Augen und Schleimhäute reizen sowie allergische Reaktionen auslösen. Zugleich zeigte sich im Test, dass es zu den wirksamsten Mitteln gegen Mücken und Zecken gehört. Im Test enthielten es Anti Brumm und Nobite. Es sollte dennoch nicht auf Dauer großflächig angewendet werden.
  • Icaridin: Der Wirkstoff Icaridin gilt als verträglicher als DEET und ist in fünf der wirksamsten Mittel im Test enthalten, darunter im Testsieger von Autan. Mittel mit Icaridin wehrten sowohl Mücken als auch Zecken über Stunden effektiv ab. 

Hier finden Sie weitere Tests von Stiftung Warentest

(ham)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stiftung Warentest: Diese Produkte helfen gegen Zecken und Mücken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.