| 10.14 Uhr

Unsichere politische Lage
Aida Cruises fährt auch 2017 nicht in die Türkei

Aida Cruises fährt auch 2017 nicht in die Türkei
Statt die Türkei fährt die Aida Cruises 2017 Mallorca an. FOTO: dpa, Aida Cruises
Rostock. Die "Aida Aura", die in der kompletten Sommersaison ab Antalya im östlichen Mittelmeer kreuzen sollte, wird in das westliche Mittelmeer umgeroutet. Basishafen wird dort Palma de Mallorca.

Das teilte die Reederei mit. Geplant sind vier Reiserouten im Rahmen des neuen Selection-Programms, das unter anderem ausgefallenere Häfen und längere Liegezeiten bietet. Ab dem Sommer 2017 wird auch die neue "Aida Perla" auf Mallorca ihren Basishafen haben.

Aufgrund der unsicheren politischen Situation haben für 2016 fast alle großen Reedereien ihre Anläufe in der Türkei abgesagt. MSC hat bereits angekündigt, auch 2017 nicht in das Land zu fahren.

(dpa/jeku)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aida Cruises fährt auch 2017 nicht in die Türkei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.