| 09.25 Uhr

Der härteste Freizeitparks Europas
Area47: Adrenalin-Kick garantiert

Fotos: Der extremste Freizeitpark Europas
Fotos: Der extremste Freizeitpark Europas FOTO: Area47
Düsseldorf. "Von allem das Maximum" - könnte das Motto des österreichischen Freizeitparks Area47 sein. Umrahmt von Alpen und Wiesen, finden Outdoorfans hier den höchsten Hochseilgarten Österreichs, die meistbefahrene Rafting-Strecke der Alpen und eine 20.000 Quadratmeter große Spielwiese für Wasserratten.  Von Susanne Hamann

In der Area47 herrscht auf 66.000 Quadratmeter permanente Alarmstufe Rot für den Puls. Wagemutige können beispielsweise direkt durch den auf 27 Metern Höhe gelegenen Freiluft-Kletterwald kraxeln. Wer lieber direkt im Grünen unterwegs ist, sollte sich beim "Canyoning" in der freien Wildbahn versuchen. Der Klatterspass im Wasserfall fordert Teamgeist und viel Geschick. Leichter fällt dafür der Abgang: Ein Sprung ins Wasser macht den Aufstieg direkt wieder ungeschehen. Hartgesottene und Höhenliebhaber kommen im Flying Fox auf ihre Kosten. Die 350 Meter lange Seilrutsche gleitet quer über das Gelände und sorgt dabei für Kribbeln im Bauch.

Planschen in der "Water Area"

Wasserratten, Urlauber und Junggebliebene sind in der 20.000 Quadratmeter großen Wasserlandschaft zu Hause. Sportliches Treiben verspricht vor allem der riesige Rutschenturm der "Water Area", zu dem neben der Wellenbahn und einem Cannonball-Katapult auch die steilste Speed-Rutsche Europas zählt. Der verstellbare Sprungturm ragt 27 Meter in die Höhe und wird von Klippenspringern regelmäßig zum Training für ihre waghalsigen Sprünge genutzt. Normale Schwimmer und Gäste dürfen aus maximal zehn Meter Höhe ihre Hüpfer und Saltos proben.

Sanftes Prickeln statt Adrenalin-Kick

Doch nicht nur Adrenalinjunkies finden in der Area47 ein Plätzchen für sich. Auch Familien und Höhenmuffel kommen nicht zu kurz. Im Ruhe- und Schwimmbereich des Sees etwa, kann man entspannt den Abenteurern zusehen, und sich dabei bräunen lassen. Ein paar Meter weiter lädt dann das Beachvolleyballfeld zu etwas Bewegung ein, und nach einem Ritt durch die kindertaugliche Rutsche macht auch das Schwimmen gleich mehr Spaß. Etwas für den mittleren Nervenkitzel ist der Blob - Ein riesiges Luftkissen, mit dem man meterhoch in die Luft katapultiert wird.

Für das leibliche Wohl bei all der Aufregung wird im Lakeside-Restaurant gesorgt. Von der Terrasse hat man einen guten Blick über den Trubel und kann sich gleichzeitig mit Burger, Steak oder Salat stärken.

Übernachtung im Tipi

Wer nach Höhenrausch und Liegewiese vielleicht noch die Tour durch die Kletterhöhle mitnehmen oder Wildwasserrafting für sich entdecken will, der kommt mit einem Tag nur schwerlich aus. Erholsamen Schlaf finden müde Abenteurer inmitten eines Naturschutzgebietes. Hier stehen aus Holz gefertigte Tipis und schwedische Blockhütten. Zum Camping-Style gehört ein Sanitärbereich im grünen Wald und am Ufer der Ache.

(anch/csi/jre/ham)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Der härteste Freizeitparks Europas: Area47: Adrenalin-Kick garantiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.