| 10.06 Uhr

Bequemer Radeln mit kleinem Motor

E-Bikes werden immer beliebter. Kein Wunder, dass die Ferienwelt darauf reagiert. Gerade in Mitteleuropa setzen mehr und mehr Destinationen auf die Fahrradfreu(n)de. Hier eine Auswahl der Top-Regionen. Von Christian Schreiber

Der nördliche Gardasee zählt zu den bekanntesten Revieren für Mountainbiker in Europa. Wer aufs E-Bike umsatteln wollte, hatte lange Zeit schlechte Karten. Es existierten kaum Verleih- oder Akku-tausch-Stationen. Aber in den vergangen zwei Jahren hat sich das Bild geändert, selbst beim berühmten Bike-Festival in Riva gab es nun einen Marathon für die Elektro-Velos. Die Hardcore-Anstiege an Monte Tremalzo und Monte Baldo sind zwar nichts für E-Biker, aber Ponale-Straße und das Terrain rund um den Ledrosee eignen sich perfekt. www.lagodigardaveneto.com www.riva.bike-festival.de

Einige Regionen in Südtirol haben sich frühzeitig auf E-Biker spezialisiert und eine gute Infrastruktur aufgebaut. Die Seiseralm ist ideal für Einsteiger, die Sellaronda gut mit den elektrischen Flitzern machbar. Als E-Bike-Paradies gilt das Pustertal mit zwei Dutzend Ladestationen zwischen Mühlbach und Sexten. Dort fand die erste Pedelec-WM statt. www.suedtirol.info

In der Schweiz gilt das Engadin als eine der Top-Destination für E-Biker. Rund um Scuol, Val Müstair und Samnaun finden sich ein Dutzend Verleih- und Ladestationen, auch St. Moritz, Samedan und Pontresina sind mittlerweile gut aufgestellt. Anfänger und Genießer rollen gemütlich neben dem Inn oder nutzen die Wege entlang der Seen. Mit dem E-Mountainbike kann man sich durchaus an die Trails an Corvatsch und Corviglia wagen. www.engadin.com www.engadin.stmoritz.ch Die Käseroute in der Schweiz genießt schon Kultstatus unter E-Bikern. Per App kann man sich zwischen Langnau und Burgdorf von Emmentaler zu Emmentaler navigieren. Auf der Tour gibt es mehrere Verleihstationen, zahlreiche Gastro-Betriebe bieten Lademöglichkeiten. Fürs Entlebuch existiert bereits ein eigener E-Bike-Prospekt mit Tourenvorschlägen und Karten, wo die Service-Stationen eingezeichnet sind. www.emmental.ch www.kaeseroute.ch Das Tiroler Unterland vermarktet sich als "weltweit größte E-Bike-Region". Die Zahlen sind in der Tat beeindruckend: Entlang der rund 1000 Kilometer an vernetzten Radwegen zwischen Kitzbühel und Kaisergebirge profitieren Urlauber von 89 Verleihern, die mehr als 330 E-Bikes bereit halten. Akkus kann man an 77 Stationen tauschen, und bei Pannen helfen sieben Rad-Service-Geschäfte weiter. Auch die "TransKitzAlp", die Durchquerung der Kitzbüheler Alpen, ist mittlerweile problemlos mit dem E-Bike möglich. Im Kaiserwinkel und der Region Hohe Salve gibt es außerdem Pauschalen (Übernachtung inklusive E-Bike) und geführte Touren. Gemeinsame Ausfahrten bieten auch zwei ehemalige Radprofis in Kitzbühel an (jeden Montag und Mittwoch). www.e-bikewelt.com www.kitzbueheler-alpen.com

In der Fränkischen Schweiz hat man verschiedene Pakete geschnürt, um E-Biker anzulocken. Das reicht von der Pauschale mit zwei Übernachtungen für 71 Euro bis zur einwöchigen Tour mit Gepäcktransport, Unterkunft und Lunchpaket (499 Euro). Außerdem wurde ein E-Bike-Magazin aufgelegt, das zehn Touren beschreibt und die jeweiligen Service- und Ladestationen listet. Die Strecken wurden nicht adaptiert, sondern extra für E-Biker ausgearbeitet und beschildert. www.fraenkischeschweiz.com

Rund um das Nobelkarossen-produzierende Stuttgart zieht sich nicht nur ein Speckgürtel, sondern auch eine der besten E-Bike-Runden Deutschlands. Die fünf angrenzenden Regionen haben sich zusammengeschlossen und ein 400-Kilometer langes Netz geknüpft. Die Hauptroute verläuft kreisförmig um die schwäbische Hauptstadt, Nebenstrecken zweigen von dort ab. Man kann online sein E-Bike reservieren, Tracks downloaden oder eine eigens geschaffene E-Bike-Karte im Buchhandel kaufen. Knapp 50 vernetzte Verleihstationen offerieren mehr als 200 Elektro-Velos, die an rund 100 Stationen (Gasthäuser, Hotels, Sportgeschäfte) frischen Saft ziehen können. www.e-bike-region- stuttgart.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bequemer Radeln mit kleinem Motor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.