| 09.56 Uhr

Civil Rights Trail verbindet 130 Orte

Ein neuer Civil Rights Trail in den USA soll Reisenden bei der Suche nach wichtigen Schauplätzen der US-Bürgerrechtsbewegung helfen. Das Netzwerk führt zu 130 Orten, die mit dem Kampf um die Gleichberechtigung afroamerikanischer Bürger vor allem in den 1950er und 1960er Jahren in Verbindung stehen. Wie das Tourismusamt des Staates Alabama mitteilt, handelt es sich unter anderem um Kirchen, Gerichtsgebäude und Schulen. Die 130 Schauplätze verteilen sich auf 14 US-Bundesstaaten und die Hauptstadt Washington. Eine interaktive Landkarte ist unter civilrightstrail.com zu finden.
(tmn)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Civil Rights Trail verbindet 130 Orte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.