| 17.06 Uhr

Freizeitpark bei Brühl
Phantasialand eröffnet neue Themenwelt "Klugheim"

Freizeitpark Phantasialand eröffnet neue Themenwelt "Klugheim"
Die Achterbahn "Taron" beschleunigt die Fahrgäste mit 100 Stundenkilometer. FOTO: Phantasialand
Düsseldorf . Am Mittwochabend hat der Freizeitpark Phantasialand die neue Themenwelt "Klugheim" eingeweiht. Zu Gast waren mehrere Promis. Ab Donnerstag steht "Klugheim" mit seinen beiden Achterbahnen für alle Gäste offen. 

Comedian Mirja Boes, Sänger Olaf Henning und Fecht-Olypiasiegerin Britta Heidemann gehörten zu den ersten Gästen, die sich von der neuen Hochgeschwindigkeitsachterbahn "Toran" durch die Luft wirbeln lassen durften.

Am Mittwochabend öffneten sich erstmals die Türen zur neuen Themenwelt "Klugheim" für VIP-Gäste. Ab Donnerstag können sich auch alle anderen Besucher einen Eindruck von den neuen Attraktionen verschaffen. 

Hier bekommen Sie einen Eindruck von dem Event: 

Klugheim ist eine mystische Dorflandschaft aus Holzhäusern und schwarzen Felswänden, in deren Inneren sich zwei neue Achterbahnen befinden: 

"Taron" ist ein sogenannter Multi-Launch-Coaster, der Fahrgäste während einer Tour mehrfach katapultartig mit über 100 Kilometer pro Stunde beschleunigt. Laut Angaben des Parks hat sich das Phantasialand mit "Taron" den längsten und schnellsten Multi-Launch-Coaster der Welt geleistet. 

Machen Sie eine Video-Tour mit "Taron": 

"Raik", die zweite Attraktion der neuen Themenwelt, ist eine Familienachterbahn, die auch rückwärts fährt – weshalb sie auch als Boomerang-Achterbahnfahrt bezeichnet wird. Übrigens gilt "Raik" als schnellster "Familien-Boomerang" der Welt.

Bekommen Sie einen ersten Eindruck von einer Boomerang-Achterbahnfahrt: 

Vier Jahre wurde an der Themenwelt gebaut, bis am Mittwochabend die Eröffnung live im Internet und in den verschiedenen sozialen Netzwerken zu verfolgen war. 

(ham)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Freizeitpark Phantasialand eröffnet neue Themenwelt "Klugheim"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.