| 07.55 Uhr

Badelandschaft
Das Tropical Island der Zukunft

Das Tropical Island der Zukunft
FOTO: Tropical Island
Krausnick. Das Badeparadies "Tropical Island" plant einen Ausbau und wird um einen großzügigen Außenbereich erweitert. Damit soll der Wasserpark wetterunabhängig werden und Gäste auch im Frühjahr und Sommer locken. Was Besucher im kommenden Jahr erwartet, erfahren Sie hier. Von Katharina Stanienda

Ein riesiger Open-Air-Wasserpark soll die Besucher des "Tropicals Islands" 2016 begeistern. Auf über 33.000 Quadratmetern entstehen unterschiedliche Wasserattraktionen mit einer Gesamtoberfläche von 1.400 Quadratmetern, ausgedehnte Liegeflächen für über 2.500 Gäste, zahlreiche Einrichtungen für sportliche Aktivitäten und Gastronomie.

Mit einem neuen Außenbereich soll der Park dann auch im Frühling und im Sommer vermehrt Besucher anziehen. Dann können diese Sonne tanken, während sie von der Naturlandschaft Brandenburgs umgeben sind.

FOTO: Tropical Island

Um den Innen- und Außenbereich elegant miteinander zu verbinden, wird eine Brücke gebaut. Der Außenbereich wird in eine Dünenlandschaft eingebettet und soll thematisch an den Innenbereich angepasst werden.

Geplant sind außerdem zahlreiche neue Highlights, wie etwa Deutschlands längster "Wild Water River". Der Strömungskanal soll 200 Meter abwärts gehen. Zwischenstopp kann man unter anderem auf einer der Sprudelliegen im Relax-Pool einlegen. Dort sollen insbesondere Eltern entspannen können, während sie ihre Kinder beim Rumtollen in der sogenannten "Spray-Area" beobachten. Hier wird es lustige und spritzige Wasseraction für Klein und Groß geben.

FOTO: Tropical Island

Darüber hinaus ist ein 550 Quadratmeter großer Pool mit zahlreichen Extras wie Massagendüsen, Nackendusche, einem Lazy-River-Strömungskanal und Sprudelliegen geplant. Beheizt werden sämtliche Pools des Erlebnisbades auf 28 bis 30 Grad. Der Ausbau bringt außerdem weitere gastronomische Angebote mit sich sowie sportliche Aktivitäten. Besucher können sich während des Badens also auch mal bei einer Partie Beach-Volleyball oder Beach-Soccer austoben.

Die schönsten Badeparadiese in Deutschland FOTO: Wirtschaftsbetriebe der NSHB Borkum GmbH

Zusätzliche Übernachtungsmöglichkeiten sollen ebenfalls folgen. Wurden im vergangenem Jahr bereits 23 "Mobile Homes" auf dem Gelände des Campingplatzes errichtet, werden nun weitere 60 dieser Ferienunterkünfte im Rahmen des jetzigen Ausbaus folgen. Damit sind insgesamt 330 Gästebetten zwischen Wäldern und Wiesen vorhanden.   

Der Ausbau des "Tropical Islands" hat bereits begonnen. Der Wasserpark wird voraussichtlich im Frühjahr 2016 im neuen Gewand eröffnet.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Das Tropical Island der Zukunft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.