| 09.19 Uhr

Moselgebiet
Die älteste deutsche Weinregion

Neumagen-Dhron: Die älteste deutsche Weinregion
FOTO: hefried
Neumagen-Dhron. Das Weinanbaugebiet Mosel (bis Juli 2007 lautete der offizielle Name "Mosel-Saar-Ruwer") gilt als die älteste deutsche Weinregion. Es ist in sechs Bereiche unterteilt, darunter das Anbaugebiet Bernkastel, welches auch als Mittelmosel bezeichnet wird.

Dort finden sich mit 5844 Hektar die meisten Weinbergsflächen der Mosel. Die Mittelmosel mit einer Produktionsmenge von rund 500 000 Hektolitern bildet das Herzstück des Anbaugebietes - weltbekannte Rieslingweine wachsen dort auf den Schieferverwitterungsböden. Die Großlagen heißen Schwarzlay, Nacktarsch, Münzlay, Badstube, Vom Heißen Stein, Kurfürstlay, Beerenlay, Michelsberg, Sankt Michael und Probstberg.

Ein Besuch in Bernkastel-Kues an der Mosel FOTO: hefried

Auch wenn in geringen Mengen Burgunder, Rivaner, Kerner und Dornfelder angebaut werden - die wichtigste Rebsorte der Mittelmosel ist der Riesling. Mehr als 60 Prozent der Rebfläche sind mit dieser spät reifenden, edlen Weißweinsorte bestockt. Grund für die Dominanz dieser Sorte ist ihre besondere Eignung für das Anbaugebiet. Die steilen Schieferhänge über den Flüssen bieten ideale Bedingungen für den Anbau. Sie bringt hier aufgrund ihrer sehr langen Reifephase besonders fruchtige, mineralische, elegante und langlebige Weine hervor.

Die Weinregion Moselland FOTO: Moselland Touristik
(cmo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neumagen-Dhron: Die älteste deutsche Weinregion


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.