| 10.11 Uhr

Niederrhein
Einmal Rheinberg und zurück

Niederrhein. Die achte NRW-Radtour führt durch die Landschaften des Niederrheins.

Wer gerne alleine mit dem Rad in der Natur unterwegs ist oder sich allenfalls in kleiner Gruppe den Fahrtwind um die Nase wehen lässt, der wird sich für diese Rundreise ein wenig umstellen müssen. Denn nach den Erfahrungen der Vorjahre werden wieder mehr als 1000 Teilnehmer bei der "NRW-Radtour 2016" von Westlotto und der Nordrhein-Westfalen-Stiftung in die Pedale treten. Start und Ziel der achten Auflage dieser Heimaterkundung ist der Große Markt in Rheinberg, dazwischen werden die Freizeitradler, über vier Tagesetappen verteilt, rund 260 Kilometer zurücklegen.

Los geht es am Donnerstag, 14. Juli, von Rheinberg aus über Kevelaer nach Kleve. Nach diesen 61 Kilometern "zum Aufwärmen" geht es von dort am nächsten Tag weiter über Emmerich und Rees nach Xanten (69 Kilometer) und von dort auf Etappe drei über Alpen, Voerde und Orsoy (Fähre) nach Moers. Nach diesen 72 Kilometern ist es dann fast geschafft - am vierten Tag geht es mit Pausenstopp in Kempen über 55 Kilometer zurück nach Rheinberg. Zur Erholung gibt es zum Abschluss jeder Etappe ein Open-Air-Konzert. Unterwegs soll das Augenmerk auch Naturschutz- und Kulturprojekten gelten, die von der NRW-Stiftung mit Hilfe von Lotterieerträgen unterstützt werden konnten. Dazu gehören in Rheinberg beispielsweise die Restaurierung der Ossenberger Schlosskapelle und der Schutz des Naturschutzgebietes "Jennekes Gatt / Niepgraben". Bei der Pflege einer Streuobstwiese in Orsoy konnte die Nabu-Kreisgruppe Wesel auf Unterstützung der NRW-Stiftung bauen.

Wer nicht die gesamte viertägige Rundreise absolvieren will, kann auch einzelne Etappen oder Teilstücke von den jeweiligen Pausenorten aus mitfahren. Die Teilnahmegebühr für eine Tagesetappe beträgt zehn Euro, für die komplette Tour einschließlich Übernachtungen und weiteren Leistungen werden zwischen 155 und 315 Euro fällig. Anmeldungen sind ab sofort in allen Westlotto-Annahmestellen möglich oder unter www.nrw-radtour.de.

Telefonische Rückfragen unter 0180 500 15 95.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederrhein: Einmal Rheinberg und zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.