| 07.13 Uhr

Efteling
Neue Achterbahn erinnert an Bergbau vergangener Zeiten

Efteling: Eine Fahrt mit der neuen Achterbahn
Efteling. Ein gigantischer Schachtturm aus Stahl, weißer Rauch, der die Sicht verschwimmen lässt, und eine alte Zechenhalle aus Backstein. Die Kulisse, die rund um die neue Achterbahn im niederländischen Freizeitpark Efteling entstanden ist, erinnert stark an das Ruhrgebiet vergangener Zeiten - und doch steht sie rund zwei Autostunden von der Zeche Zollverein in Essen entfernt. Das Stahlungetüm namens "Baron 1898" ist eine Hommage an den Bergbau im späten 19. Jahrhundert. Von Simon Janssen

Ab heute ist der "Baron" für Besucher geöffnet - 18 Leser hatten gestern bereits die Möglichkeit, sich auf die rund zweiminütige Tour zu begeben - und die hat es in sich, denn die Fahrgäste rauschen mit 90 Stundenkilometern in einen knapp 40 Meter tiefen Abgrund, ehe sie von einem Halblooping mit eingebauter Schraube durchgeschüttelt werden. Nur rund zehn Monate dauerte der Bau der 18 Millionen Euro teuren Achterbahn, die von Olaf Vugts entwickelt wurde. "Wir haben auch die Zeche Zollverein besucht und uns inspirieren lassen", so Vugts. Auch mit echten Kumpeln habe man sich unterhalten, um alles so authentisch wie möglich zu gestalten.

Mit weichen Knien, aber einem Lächeln im Gesicht wankte Jo Pools nach der ersten Fahrt "unter Tage" die steile Stahltreppe hinunter, die für Gäste eine ähnlich große Herausforderung darstellt wie die Achterbahn selbst. Der 45-Jährige ist Mitglied des Europäischen Achterbahn-Clubs und hat für den Nervenkitzel die ganze Welt bereist. "Das ist die 803. Achterbahn, die ich getestet habe", sagte der Belgier. Besonders die Verbindung von Geschichte und Fahrvergnügen habe ihn fasziniert. Denn vor der Fahrt wird der Besucher, der selber in die Rolle eines Kumpels schlüpft, von einem fiktiven Baron namens Hochmut zu schnellerer Arbeit angetrieben. Der Name "Hochmut" ist bewusst gewählt, danach kommt schließlich der Fall.

Ein Video der Fahrt sehen Sie hier. 

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Efteling: Die erste Fahrt mit der Achterbahn Baron


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.