| 12.04 Uhr

Holländische Küste – so geht Entspannung
Wo man das Strandleben sogar mit dem Fahrrad genießen kann

Impressionen aus den Niederlanden
Impressionen aus den Niederlanden FOTO: NBTC/ddp
Wer bisher geglaubt hatte, dass ein Urlaub am Meer nur etwas für den Sommer ist, der kennt die holländische Küste nicht. Wo im Sommer Wassersport im Vordergrund steht, locken in der Nebensaison stürmische Brandung und bizarre Wolkenformationen die Urlauber ins Freie. Und das Beste: Alle Strände sind frei zugänglich, Privatstrände gibt es nicht.

Zu ihren Küsten haben die Niederländer eine ganz besondere Beziehung. Schließlich liegt ein großer Teil des Landes unterhalb des Meeresspiegels und wurde dem Meer in jahrzehntelangem Ringen abgetrotzt. Bei Urlaubern ist die holländische Küste vor allem wegen der feinen Sandstrände beliebt. 250 Kilometer erstrecken sie sich von der Provinz Zeeland im Süden bis zu den Watteninseln im hohen Norden. Klar, dass die Küste bei Strandurlaubern ebenso beliebt ist wie bei Wassersportlern. Ob raue Nordseewellen oder geschützte Binnengewässer - Segler finden hier ideale Reviere in allen Schwierigkeitsstufen. Und wer bei so viel sportlicher Aktivität Hunger bekommen hat, für den bietet die holländische Küste so manche Überraschung. Denn statt Fischbrötchen, Pommes und Frikandel warten an vielen Stränden exklusive Sternerestaurants.

Kurztripp: Diese Küstenstädte erreicht man an einem Tag FOTO: Anne Peters

Holländische Küste mit dem Rad erkunden

Das "Fiets", also das Fahrrad, ist für viele Niederländer das bevorzugte Verkehrsmittel. Deshalb darf es auch am Strand nicht fehlen. Als Teil der internationalen Nordseeroute führen rund 570 Kilometer Fahrradwege die holländische Küste entlang. Über kleine, pittoreske Dörfchen geht es auf gut ausgeschilderten Wegen immer entlang der Küstenlinie über Noordwijk, einem der schönsten Strände des Landes, bis Nieuweschans in der Provinz Groningen. So lernen Sie die holländische Küste von ihrer liebenswertesten Seite kennen und entdecken manches Kleinod.

Zehn Fakten rund um das Weltnaturerbe Wattenmeer FOTO: dpa

Entspannung pur bei Wellness

Yoga-Stunden am Strand, Massagen auf der Strandliege oder Tauchbäder mit Ausblick über die endlosen Weiten der Nordsee - die niederländische Küste wartet mit einem umfangreichen Wellnessangebot auf. Die größte Auswahl finden Sie in den Küstenorten wie Scheveningen oder Zandvoort, aber auch viele der kleinen Dörfer und Städte bieten Arrangements an.

Noordwijk: Strand und Dünen vor der Haustür FOTO: RP, Bonder
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Holländische Küste – Sonne, Meer und Fahrräder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.