| 10.17 Uhr

Beeindruckende Landschaften
So spannend ist Outdoorurlaub in den USA

Foto & Infos: Abenteuerurlaub in den USA
Foto & Infos: Abenteuerurlaub in den USA FOTO: Shutterstock.com/ Jim David
Wenn es um Reisen in die USA geht, denken viele Menschen an Manhattan, Hollywood oder Las Vegas. Doch das Land der unbegrenzten Möglichkeiten hat mehr zu bieten. Abenteuerer können in der freien Natur ihre Grenzen austesten. Von Daniel Schrader

Eine Reise in das Landesinnere der USA lohnt nicht nur aufgrund der eindrucksvollen Landschaften in den Nationalparks. Reisende, die auch ohne den 5-Sterne-Service eines Hotels auskommen, können bei Wildwasser-Rafting und Mountainbike-Touren ihren Adrenalinspiegel in die Höhe schnellen lassen. Wir haben fünf spannende Outdoor-Reiseziele in außergewöhnlicher Kulisse zusammengestellt.

Alaska

15 Gründe für eine Reise nach Alaska FOTO: shutterstock/Galyna Andrushko

Durch seine nördliche Lage wird Alaska in den Wintermonaten und oft auch darüber hinaus durch eine dicke Schneedecke bedeckt und bietet somit ideale Voraussetzungen für Wintersport. Skifahrer, die ihre Fähigkeiten gerne abseits von überlaufenen Ski-Pisten unter Beweis stellen, können sich den Ski-Touren des Unternehmens Alaska Alpine Adventures anschließen. Die Teilnehmer erkunden auf Skiern die Wälder und Gebirge des Staates und können sich in die Abfahrten der unberührten Natur stürzen.

Vermont

USA: Was Sie in Neuengland sehen müssen FOTO: Shutterstock.com/ Doug Lemke

Skipisten gibt es auch in Vermont, doch ein besonderes Erlebnis finden Abenteurer auf dem Fahrrad. Der sogenannte LAMB-Ride verbindet vier große Gebirgspässe zu einer großen Mountainbike-Route. Auf 180 Kilometern müssen passionierte Biker über 2.000 Höhenmeter überwinden. Der Lohn für die über siebenstündige Tour ist das Panorama, das man von den Gipfeln der Berge überblicken kann.

Wisconsin

Mit über 10.000 Seen und gigantischen Wäldern wirkt Wisconsin auf den ersten Blick ruhig und beschaulich. Doch der Eindruck täuscht. Inmitten der Idylle fließt der Wolf River durch den Bundesstaat und lockt jährlich unzählige Wildwasser-Fans an seine Ufer. Ein knapp 60 Kilometer langer Abschnitt des Flusses bietet dank Stromschnellen und Wasserfällen beste Bedingungen für Anfänger und Profis. Die Strecke führt durch dichte Wälder, Sumpfgebiete und Grasland.

Oregon

Urlauber mit Benzin im Blut können sich in Oregon austoben. Eine außergewöhnliche Dünenlandschaft an der Westküste lädt zu Quad- und Motorcrosstouren ein. Bis zu 150 Meter hohe Dünen bilden einen 50 Kilometer großen Abenteuerspielplatz, in dem sich Motorsportbegeisterte mit Blick auf die Weiten des Pazifiks austoben können.

Utah

Diese 14 Bögen gibt es wirklich FOTO: tusharkoley/ Shutterstock.com

Reisende, denen Quads zu klein sind, sollten sich nach Utah begeben. Dort können sie in Jeeps die Wüste des Arches-Nationalpark erkunden. Auf den bis zu vierstündigen Touren fahren die Teilnehmer über die Felsen und Hänge des unwegsamen Geländes. Zudem besichtigen sie die weltbekannten Steinbögen des Parks und haben die Möglichkeit, unvergessliche Fotos zu schießen.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Outdoorurlaub in den USA: fünf außergewöhnliche Reiseziele


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.