Wadi Rum, Sahara, Atacama
Die zehn atemberaubendsten Wüsten der Welt
Die zehn faszinierendsten Wüsten
Die zehn faszinierendsten Wüsten FOTO: Jordan Tourism Board
Amman. Die Wüste ist ein ganz besonderes Naturschauspiel. Wer ihr einen Besuch abstatten will, muss sengende Hitze ertragen, wird dafür aber mit absoluter Stille und spektakulären Farbspielen belohnt. Wir haben die atemberaubendsten Wüsten der Erde für Sie zusammengestellt. Von Susanne Hamann

Weite. Sand. Rauschen. Stille. Reisende, die einmal erleben möchten was es heißt, Zeit in der Wüste zu verbringen, haben unvergessliche Erlebnisse - und eine große Entscheidung vor sich. Denn keine Wüste gleicht der anderen. Manche von ihnen sind aus Sand und Stein, andere bestehen aus riesigen Salzflächen.

Gemeinsam sind ihnen allen nur ihre absolut lebensfeindlichen Bedingungen. In den meisten Gebieten fallen weniger als 25 Millimeter Regen pro Jahr. In manchen Zonen, sogar weniger als fünf Millimeter. Überleben kann in dieser Trockenheit nur, wer extrem gut an die Verhältnisse angepasst ist. Das gilt für Tiere, aber auch für Menschen.

Sahara - die größte ihrer Art

Mit über neun Millionen Quadratkilometer ist die Sahara die größte Trockenzone der Welt. In ihrem Einzugsgebiet liegen elf Länder, darunter Ägypten, Marokko, Tschad und die Republik Sudan. Versteckt zwischen ihren mystisch anmutenden rot-orangenen Sanddünen liegen teils riesige Oasen, gesäumt mit Dattelpalmen und Beduinenzelten. Insgesamt leben etwa zwei Millionen Menschen auf diesen Grünstreifen. Ausflüge in die unendlichen Weiten können Touristen per Jeep, Bus oder auch Kamel beispielsweise von Marokko oder Ägypten aus unternehmen.

Salar de Uyuni - Salz bis an den Horizont

Auf 4000 Höhenmetern an der Grenze zu Chile liegt die größte Salzwüste der Welt. Sie ist nur in einer dreitägigen Jeepreise zu erreichen. Doch die Mühe lohnt sich. Die über 10.000 Quadratmeter große weiße Fläche entführt Besucher in eine andere Welt. Mit ihren kristallinen Strukturen, ungewöhnlichen Senken und großen Wasserflächen wirkt die Salar de Uyuni, wie aus einem Sciene-Fiction-Film. Nur hier und da unterbrechen große Schwärme pinker Flamingos das gnadenlose Weiß. Besucher sollten allerdings eines beachten: Tagsüber ist es hier zwar warm, verschwindet die Sonne jedoch, verwandelt sich die Salzwüste zu einem der kältesten Orte der Welt.

Wadi Rum - das Tal des Mondes

Von Urlaubern auf der Reisewebseite TripAdvisor zur faszinierendsten Wüste der Welt gewählt, wurde die jordanische Wüste Wadi Rum. Wegen ihrer Kraterlandschaften wird sie auch "Tal des Mondes" genannt. Die rote Wüste entstand vor 30 Millionen Jahren, als sich der ostafrikanische Graben erhob und dann auseinander barst. Übrig blieben bis zu 1700 Meter hohe Felsen und Gesteinsbögen aus Sandstein und Granit. Die einzigen Bewohner dieser unbezwingbaren Landschaft sind die Beduinen. Sie sind es auch, die den Touristen Schlafmöglichkeiten im typischen Stil der Wüstenbewohner bieten: im großen Zelt, auf Matten und Perserteppichen. Erkunden lässt sich die Wüste am besten zu Fuß oder mit dem Kamel. Aber auch ein Ausflug mit dem Jeep ist möglich. 

Gemeinsam mit TripAdvisor haben wir die zehn atemberaubendsten Wüsten der Welt zusammengestellt.

Quelle: ham
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar