Vor Israels Küste

Raketenteile fallen auf Aida-Kreuzfahrtschiff

Ein Kreuzfahrtschiff des Unternehmens Aida Cruises ist in den eskalierten Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern geraten. Trümmerteile mehrerer abgefeuerter Raketen seien am Montagabend auf das Schiff Aida Diva gefallen, berichtete ein Korrespondent in den ARD-"Tagesthemen". mehr

Ab 2016

Keine Kreuzfahrten mehr zum Nordpol

Ab 2016 gibt es vorerst keine Kreuzfahrten mehr zum Nordpol. Der Eisbrecher "50 Years of Victory" nimmt im Sommer 2015 zum letzten Mal Touristen mit an Bord. Anschließend wird das Schiff dann ganzjährig für die russische Regierung im Einsatz sein, teilt Poseidon Expeditions mit. In diesem und im nächsten Jahr steht der stärkste Eisbrecher der Welt noch zur Verfügung, die Fahrten im Sommer 2014 sind jedoch bereits ausgebucht. Am Nordpol steht unter anderem ein Eisbad auf dem Programm. mehr

Reedereien im Check

Auf diesen acht Kreuzfahrtschiffen können Sie heiraten

Einmal eine Kreuzfahrt zu unternehmen stellt für viele schon einen großen Traum dar, sich dabei aber auch gleich noch das "Ja"-Wort zu geben, wäre für Paare dann natürlich die Krönung. Möglich ist das allerdings bislang nur in zwei Ländern: Malta und den Bermudas. Wir erklären, welche Reedereien hier fahren. mehr

Mit dem Schiff ins Eis

2015 startet die letzte Kreuzfahrt zum Nordpol

Ab 2016 gibt es vorerst keine Kreuzfahrten mehr zum Nordpol. Der Eisbrecher "50 Years of Victory" nimmt im Sommer 2015 zum letzten Mal Touristen mit an Bord. Anschließend wird das Schiff dann ganzjährig für die russische Regierung im Einsatz sein. mehr

Bilder aus der Ferne
Insel Lefkada

Griechischer Traumstrand Porto Katsiki

Steil ragen die weißen Felsen über das Meer. Sie sind gesäumt von mediterraner Vegetation - darunter ein schmaler Streifen Kiesstrand, der direkt in türkisblau schillerndes Wasser mündet. Katsiki Beach ist eine der spektakulärsten Buchten Griechenlands. mehr

Reisen per Highspeed-Video

In zwei Minuten durch Barcelona

Barcelona. Touristen brauchen normalerweise eine Woche, um die Hauptstadt Kataloniens zu erkunden - der britische Filmkünstler Rob Whitworth hat den Zauber Barcelonas in nur 130 Sekunden eingefangen. Dabei ist die virtuelle Tour so rasant und faszinierend, dass der Zuschauer vergisst, wo er sich wirklich befindet: zuhause vor seinem Bildschirm. Von Kristina Zippelmehr

60 Jahre nach dem letzten Ausbruch

Zu Besuch am Vesuv

60 Jahre liegt der letzte große Ausbruch des Vesuv in Italien zurück. Zwar war der nicht so dramatisch wie in der Antike, sorgte aber für Angst und Schrecken. Heute schieben sich Touristenmassen durch die wieder ausgegrabenen Straßen. Tagesausflüge startet man am besten von Capri oder Ischia. Von Christian Breuermehr