| 07.32 Uhr

Gaumenfreuden als Inselkompass
Mallorca für Feinschmecker

Restaurants auf Mallorca
Restaurants auf Mallorca FOTO: MICHAEL LÜBKE /MALLORCA GEHT AUS
Düsseldorf. Im Urlaub möchte man es sich vor allem gut gehen lassen. Dazu gehört die Extrastunde Mittagsschlaf, Luxus-Shoppen, und natürlich, leckeres Essen so oft es geht. Wir zeigen Ihnen, wo Sie sich auf der Insel kulinarisch verwöhnen lassen können. Von Susanne Hamann

Zwischen gelben Sonnenschirmen, romantsicher Tischdeko und schmiedeeisernem Mobiliar können sich Hungrige beispielsweise im Restaurant Agapantos an gut gefüllten Tellern laben. Bei einer Tapasvariation, Kaisergranatschwanz im Tempura-Mantel auf Salat oder Linguine mit Langostinos in Basilikum-Pesto vergeht das Knurren im Magen schnell. 

Ein Mal pro Woche gibt es hier außerdem ein musikalisches Abendprogramm. Immer Dienstags sorgen Live-Bands mit sanften bluesigen und spanischen Klängen für eine romantische Atmosphäre beim Dinner.

Kultig und schön

Wer während seines Mallorca-Aufenthalts nebenbei auch etwas von der Insel-Kultur miterleben möchte, sollte der Casa Manolo einen Besuch abstatten. Seinen Charme erhält das kleine Lokal durch das kultig-mallorquinische Ambiente und die natürlichen Freundlichkeit des Hausherren. Denn Manolo selbst streift jeden Tag von Tisch zu Tisch, empfiehlt, kellnert und unterhält.

Nicht zuletzt aus diesem Grund, ist sein Restaurant zu einer echten Institution auf der Insel geworden. Besonders berühmt sind Manolos Tapas. Aber auch die Hauptgerichte wie Drachenkopf oder Kaisergranaten vom Grill sind einen Versuch wert.

Chic und schmackhaft

Endlich ist sie fertig: Die neue Flaniermeile von Port de Soller. Hier, zwischen kleinen Booten und einem traumhaften Ausblick über die Bucht, liegt das trendige Lokal Nunu. In stylischem schwarz-weißem Ambiente und roter Abendbeleuchtung werden hier leere Mägen mit cross-europäischer Küche verwöhnt. Bei den vielen kulinarischen Köstlichkeiten wie Gnocci mit Pilzen, Ziegenkäse, getrockneten Tomaten und Safransauce, iberischem Schwein mit Süßkartellpüree oder den berühmten Gambas von Soller fällt die Auswahl schwer.

Günstig und lecker

Im Herzen von Palma gelegen, eignet sich das kleine Lokal 13 Prozent hervorragend als Boxenstopp während einer ausgiebigen Shoppingtour. Ausgehungerte bekommen hier drei Tapas plus Brot, Oliven und Desert für günstige 10,80 Euro. Da das Restaurant im Souterrain gelegen ist, gibt es dazu eine kostenlose Abkühlung von den mediterranen Sommerhitze. Die Einrichtung ist einfach gehalten: Hohe Decken, bunte Farben und ein Glastresen an dem Weine und Delikatessen für den Außerhausverzehr verkauft werden. Praktisch für alle, die sich einen gemütlichen Nachmittag im Hotel oder in der Finca machen möchten.

Schmausen und Schauen

Ein absolutes Muss für alle Feinschmecker und Mallorca-Liebhaber ist das Moli des Torrent in Santa Maria del Cami. Das gediegene Restaurant liegt in einer Mühle und verzaubert Besucher zunächst mit einer Mischung aus afrikanisch-mallorquinischem Ambiente. Ein Blick auf die Karte übernimmt dann den Rest: Sternekoch Peter Himberts setzt bei seiner Speisekarte auf französische und deutsche Küche und lässt Gästen schon beim Blick auf die Vorspeisen das Wasser im Mund zusammen laufen.

Hier gibt es Jakobsmuschel oder gebeiztem Lachs mit Hüttenkäse und Salat als Einstieg in den Abend. Darauf folgen dann zum Beispiel ein "Loup de mer im Sud mit Chorizo, Kartoffeln und Paprika oder Kalbsfilet mit Spargel, Kartoffelstroh an Sherry-Sauce und Kalbsjus.Ist dann noch Platz, sollte man auf die "Quark-Mohn-Ravioli mit Vanilleparfairt und Beerengrütze" nicht entgehen lassen.

(ham)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mallorca für Feinschmecker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.