| 00.01 Uhr

Wohneigentum auf Mallorca
Versicherung für Feriendomizile

Wohneigentum auf Mallorca: Versicherung für Feriendomizile
FOTO: Mallorca geht aus
Jahr für Jahr verbringen rund vier Millionen Deutsche ihren Urlaub auf Mallorca. Und immer mehr von ihnen wünschen sich ihren eigenen Platz an der Sonne. Doch auch das Wohneigentum auf der Insel muss entsprechend versichert sein. Angelika Seebohm, Versicherungsexpertin beim internationalen Versicherungsmakler und Risk Consultant Funk, erzählt, worauf man bei der Absicherung achten sollte.

Ferienapartment oder Finca – macht es einen Unterschied bei der Versicherung, ob ich ein Haus oder eine Wohnung besitze?

Angelika Seebohm Beide Immobilienarten sollten auf Mallorca wie in Deutschland auch durch eine Wohngebäude- und Haftpflicht-Versicherung abgesichert sein. Bei Eigentumswohnungen kümmert sich in den meisten europäischen Ländern die Wohngebäudeverwaltung darum. Ob die Verwaltung eine Gebäude-, Haus- und Grundbesitzer-Haftpflicht für das Objekt abgeschlossen hat, sollte man sich in diesem Fall durch Vorlage einer Versicherungsbestätigung nachweisen lassen. Eigentümer eines Hauses müssen dagegen selbst für die Absicherung von Gebäude, Hausrat und Haftpflicht sorgen.

Was ist mit Wertgegenständen im Ferienhaus oder der Wohnung?

Seebohm Für die Absicherung des Hausrates und der innenliegenden Wasserleitungen sowie für daraus resultierende Schäden ist man als Eigentümer Immobilie auf Mallorca selbst verantwortlich. Bei entsprechender Versicherung wird mit der Wohngebäude- und Hausratprämie eine zusätzliche Gebühr für spanische Rückversicherungen erhoben. Diese ersetzen den Schaden bei außergewöhnlichen Naturereignissen wie zum Beispiel Erdbeben, Seebeben und Wirbelstürmen. Darüber hinaus umfasst die Entschädigung aber auch Beschädigungen durch Terrorismus.

Wie sieht die Versicherungslandschaft auf Mallorca aus?

Seebohm In Spanien besteht allgemein wenig Wettbewerb auf dem Versicherungsmarkt für Ferienhäuser oder -wohnungen. Wenn das Objekt dann auch noch längere Zeit leer steht oder gewerblich vermietet wird, reduziert sich der Kreis der Versicherer noch weiter. Für den Eigentümer ist es entsprechend schwierig eine Versicherung zu optimalen Konditionen zu finden. Hinzu können sprachliche Barrieren kommen, die nicht nur das Verständnis der Versicherungsbedingungen erschweren, sondern sich insbesondere bei Verhandlungen mit dem Versicherer im Schadenfall bemerkbar machen.

Wie finde ich dann die richtige Versicherung für meine Immobilie auf Mallorca?

Seebohm Das Versicherungsportal intasure.de hilft bei der Auswahl der richtigen Absicherung für Ferienimmobilien im In- und Ausland. Dort können deutschsprachige Versicherungsverträge vereinbart werden, die deutschem Recht unterliegen und mit deutschem Gerichtsstand festgelegt werden. Derzeit können Eigentümer über intasure.de auf Versicherungsschutz für 41 Länder zugreifen – darunter ist auch Spanien. Sie können die Versicherung online oder über das deutsche Servicecenter tagesaktuell beantragen.

Ist meine Ferienimmobilie auch versichert, wenn ich sie vermiete?

Seebohm Ja, Eigentümer, die Ihr Ferienobjekt auch vermieten, können vom Mieter unabsichtlich verursachte Schäden am Gebäude oder Hausrat bei intasure.de mitversichern.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wohneigentum auf Mallorca: Versicherung für Feriendomizile


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.