| 15.13 Uhr

Paris in 2346 Bildern
Das größte Foto der Welt

26 Gigapixel - Paris auf dem größten Foto der Welt
26 Gigapixel - Paris auf dem größten Foto der Welt FOTO: © Kolor - Arnaud Frich - Martin Loyer
Düsseldorf (RPO). Wer dieses Foto anschaut, braucht fast keinen Reiseführer mehr. 2346 Paris-Bilder haben zwei französische Fotografen aneinandergereiht und so nach eigenen Angaben das größte Panorama-Foto der Welt geschaffen. Die gigantische Paris-Collage ist im Internet zu sehen.

Rekordverdächtige 26 Gigapixel ist das spektakuläre Paris-Foto groß. Zu sehen ist die riesige Stadtansicht auf der Website www.paris-26-gigapixels.com. User können das Panoramabild auf ihre Wunschgröße zoomen. Wer die Maus über Sacre Coeur, Louvre oder andere Attraktionen bewegt, erhält außerdem Infos über 26 wichtige Sehenswürdigkeiten. Bequeme Internet-Touristen können sich auch zurücklehnen und eine voreingestellte Tour durch 20 ausgewählte Monumente vom Eiffelturm bis zum Pantheon auf dem Bildschirm ablaufen lassen. Ein wenig Klischee muss wohl sein. Dazu plätschert im Hintergrund übrigens die Filmmusik von "Amélie".

Ausgedacht haben sich die interaktive Tour die Fotografen Arnaud Frich und Martin Loyer. Genau 26.763.795.630 Pixel ist das Foto groß. Aufgenommen wurde es am 8. September 2009 auf dem Turm der Kirche Saint Sulpice in Saint-Germain-des-Prés. Verblüffend ist seine Tiefenschärfe. Wie bei einem Wimmelbild können Betrachter eine Unzahl an Details entdecken, von den blumengeschmückten Balkons der Einwohner bis zur Marke ihrer Schuhe.

Mit 600-Millimeter-Objektiven gingen die Fotografen zu Werke. Ein motorisierter Panoramakopf auf dem Stativ half bei der Ausrichtung der Kamera. Nach zweieinhalb Stunden waren alle Fotos im Kasten, weitere dreieinviertel Stunden dauerte der Zusammenbau aller 2346 Bilder mit einem Stitching Programm. Ausdrucken sollte man das Gesamtbild nicht. Nach Angaben der Macher hätte es die Größe von zwei Fußballfeldern.

Ohne Photoshop ging auch hier nichts. So musste die Farbe des Himmels im Nachhinein angeglichen werden. Aus rechtlichen Gründen machten die Fotografen Autokennzeichen und Gesichter von Fußgängern unkenntlich. Außerdem dachten sie sich noch einen besonderen Gag aus. Im Foto sind zehn "Überraschungseier" versteckt. Wer genau hinschaut, kann beispielsweise eine Pistole oder zwei Ufos entdecken. Etwas, das man bei einem realen Paris-Besuch garantiert nicht zu sehen bekommt.

Info: www.paris-26-gigapixels.com  

(mais)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Paris in 2346 Bildern: Das größte Foto der Welt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.