| 07.48 Uhr

Preisspanne liegt zwischen 45 und 115 Euro
Die Billig-Airlines werden noch billiger

Grafik
Exklusiv | Köln/Düsseldorf. Die niedrigen Preise für Kerosin und der immer härtere Wettbewerb sorgen für weiter sinkende Ticketpreise bei den Billigfliegern. Ein einfacher Flug kostet im Durchschnitt über viele Ziele und Buchungszeiträume hinweg zwischen 45 und 115 Euro. Von Reinhard Kowalewsky und Thomas Reisener

Vor einem Jahr hatten die Preise noch zwischen 70 und 140 Euro gelegen. Im Frühjahr 2014 waren Flugreisen sogar noch in einer Spanne zwischen 70 und 160 Euro angeboten worden – starke Ausreißer sind bei dieser Durchschnittsrechnung enthalten.

Dies alles ist Ergebnis des aktuellen Low-Cost-Monitors, in dem das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) alle sechs Monate die Marktlage im Flug-Discount-Segment in Deutschland zusammenfasst. "Gerade auf beliebten Strecken wie von Köln nach Berlin oder von Düsseldorf nach Barcelona haben wir besonders harten Wettbewerb", sagt Studienautor Peter Berster, "wer da früh bucht, muss oft nur sehr wenig bezahlen."

So viel kostet Sie Ihr Gepäck FOTO: Shutterstock/ chalabala

Dabei ist insgesamt die Zahl der Billigflugstrecken in und ab Deutschland um fünf Prozent auf 754 gestiegen. In Deutschland sieht der Low-Cost-Monitor Germanwings als führenden Billigcarrier mit 300 Zielen im Sommerflugplan, seit Lufthansa viele Strecken an ihren Kölner Ableger abgegeben hat. Europaweit führt Ryanair mit 2500 Verbindungen.

Düsseldorf profiliert sich zunehmend als Billigflughafen und fertigt die zweitmeisten Reisenden mit günstigen Tickets aller deutschen Airports ab. Im ersten Halbjahr starteten vom größten Flughafen in NRW rund 4,4 Millionen Menschen mit einem Discountflugschein, nach 3,8 Millionen im Vorjahr. Dabei machten die Passagiere der Billigflieger 43 Prozent aller Reisenden in Düsseldorf aus, vor einem Jahr waren es 38 Prozent gewesen. In Köln sind es 73 Prozent.

Streik, Verspätung, Gepäck weg: Diese Rechte haben Sie als Flugpassagier FOTO: Hans Blossey

Reisende erhalten dabei die günstigsten Preise, wenn sie sehr früh buchen (und natürlich kein Gepäck mitnehmen). Diese Erfahrung bestätigt die Untersuchung: So kostet im Schnitt bei Ryanair ein Ticket am Tag vor Abreise 84,09 Euro inklusive Steuern und Versicherung, eine Woche davor 55,76 Euro, drei Monate davor nur 22,69 Euro. Nicht ganz so stark ist die durchschnittliche Ersparnis für Frühbucher bei Easyjet und Air Berlin. 105 Euro kostet ein Ticket bei Easyjet im Schnitt am Tag vor Abreise, eine Woche davor sind es 55,76 Euro. Einen Monat vor der Reise zahlt man 54,40 Euro, drei Monate vorher 41,42 Euro.

Germanwings sieht sich in der Lufthansa-Tradition, bei Kurzfristbuchern halbwegs kräftig zuzuschlagen: Am Tag vor dem Flug kostet das Ticket im Schnitt 161,42 Euro, drei Monate vorher 41,42 Euro.

Fragen und Antworten zum neuen Lufthansa-Preismodell
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Die Billig-Airlines werden noch billiger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.