| 09.51 Uhr
Grundrenovierung nötig
Lenin-Mausoleum wird monatelang gesperrt
Grundrenovierung nötig: Lenin-Mausoleum wird monatelang gesperrt
Ein alter russischer Kommunist hält die Rote Flagge vor dem Lenin-Mausoleum empor. FOTO: dpa, Sergei Ilnitsky
Moskau. Wegen schwerer Bauschäden wird das Mausoleum für den russischen Revolutionsführer Lenin auf dem Roten Platz in Moskau erstmals grundlegend renoviert. Jedes Jahr stehen Touristen dort Schlange, um einen Blick auf Lenins Leichnam werfen zu können.

Der aufgebahrte Leichnam Lenins bleibe zwar während der viermonatigen Arbeiten an seinem Platz, sagte Sergej Dewjatow vom Staatlichen Wachdienst der Regierungszeitung "Rossijskaja Gaseta". Bis zum 30. April 2013 verdecke aber ein großes weißes Zelt das charakteristische Gebäude an der Kremlmauer.

Jährlich stehen zahlreiche Touristen Schlange, um einen Blick auf den einbalsamierten Körper zu erhaschen. Der Zustand des bisher für Millionenbeträge erhaltenen Leichnams sei "mehr als zufriedenstellend", sagte Dewjatow. In Russland häufen sich zunehmend Forderungen, Lenin zu beerdigen - dagegen protestieren aber Kommunisten, die Wladimir Iljitsch Uljanow (1870-1924) auch mehr als 20 Jahre nach dem Ende der Sowjetunion als Nationalhelden verehren.

Quelle: dpa/jre
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar