| 14.49 Uhr

Besucherrekord
Mallorca leidet unter zu vielen Touristen

Mallorca leidet unter zu vielen Touristen
Zahlreiche Gäste feiern in der Partylocation Megapark in S'Arenal (Spanien) an der Playa de Palma bei der Saison-Opening 2016. FOTO: dpa, jka jda sup
Madrid. Spanien steuert auf einen neuen Touristenrekord zu und der Ansturm sorgt vor allem auf den Balearen für Probleme. Auf Mallorca platzen nicht nur die Hotels aus den Nähten, auch der Trinkwassermangel sorgt für Ärger.

Spanien steht vor einem neuen Besucherrekord: In den ersten acht Monaten des Jahres kamen 52,5 Millionen Touristen ins Land, zehn Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie die spanische Statistikbehörde am Freitag mitteilte. Beliebteste Ziele waren Katalonien mit der Metropole Barcelona, die Balearen und die Kanarischen Inseln. Im vergangenen Jahr waren 68 Millionen Besucher angereist.

Unter den Besuchern in den ersten acht Monaten 2016 waren 12,4 Millionen Briten, gut acht Millionen Franzosen und 7,6 Millionen Deutsche. Allein im August kamen zehn Millionen Besucher, ein Plus von knapp sechs Prozent.

Der Besucheransturm sorgt auf Mallorca und seinen Nachbarinseln schon für Probleme. Die Hotels platzen aus allen Nähten, die Einwohner beschweren sich über die Menschenmassen, und die Umweltschützer warnen vor der Ausbeutung der Natur, vor allem wegen des Trinkwassermangels auf der Insel.

(dafi/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mallorca leidet unter zu vielen Touristen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.