| 10.52 Uhr

Skywalk in China
Würden Sie hier spazierengehen?

Das ist Chinas neuer Glas-Skywalk
Das ist Chinas neuer Glas-Skywalk FOTO: dpa, zyf ms
Shanghai. 1400 Meter senkrecht in die Tiefe gucken Besucher eines gläsernen Skywalks in China. Der schmale Pfad schlängelt sich über 100 Meter, um einen Karststeinfelsen herum. Weiche Knie garantiert. 

In 99 Kurven schlängelt sich der rund 100 Meter lange Glasweg um einen gigantischen Karststeinfelsen im chinesischen Nationalpark "Zhangjiajie National Forest Park". Über 3000 dieser Felsen ragen dort aus dem Boden und sorgen gemeinsam mit der tropischen Bewaldung für eine geradezu magische Landschaft. 

Perfekt geeignet für einen Panoramablick – dachten sich auch die Erbauer des neuen "Coiling Dragon Cliff Skywalks". Der führt auf 1400 Höhenmetern um den "Tianmen Mountain" herum, und bietet somit atemberaubende Ausblicke – jedenfalls für jene, die sich trauen nach hinten oder nach unten zu sehen.

Seit Montag dürfen Besucher auf den gerade mal 1,60 Meter breiten Weg, um einen Blick in die Ferne zu erhaschen. Während einige es wagen, auch in gefährlichen Posen Selfies zu machen, kleben andere verängstigt an der Felswand fest. 

Der "Zhangjiajie National Forest Park" ist für seine abenteuerlichen Attraktionen bekannt. Zwischen den Karststeinfelsen befinden sich zwei weitere Skywalks und die längste Glasbrücke der Welt, die im Jahr 2015 wegen Rissen im Glasboden für Aufruhr sorgte. 

Zudem befindet sich eine der längsten Seilbahnen der Welt in dem Park. Sie schiebt sich über sieben Kilometer und 30 Minuten in luftige Höhen.

(ham)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Panlong Kliff in China - Das ist der Skywalk des Grauens


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.