| 08.05 Uhr

Kurztrips durch Europa
Wo Sie zu Ostern die meisten Sonnenstunden finden

Die größte Insel im Malta-Archipel
Die größte Insel im Malta-Archipel FOTO: shutterstock/ EUROPHOTOS
München. Das verlängerte Wochenende zu Ostern ist die perfekte Gelegenheit einen Städtetrip innerhalb Europas zu planen. Doch wo scheint auch wirklich die Sonne?

Fünf Tipps für sonnenreiche Orte zu Ostern:

  1. Valetta - für Sonnenanbeter: Valetta - die Hauptstadt Maltas - ist für Entspannungssuchende das perfekte Reiseziel - denn hier kann man bereits im April am Strand liegen: Fast jeden Tag scheint von früh bis spät die Sonne und der Himmel wird von keinem Wölkchen getrübt.
  2. Oslo - für Outdoor-Fans: In Oslo zählt der April mit nur sieben Regentage zu den trockensten Monaten, im Schnitt scheint die Sonne bis zu sechs Stunden am Tag. Eine Regenjacke sollte man dennoch im Gepäck haben - denn Regenschauer können sehr plötzlich entstehen.
  3. Sevilla - für Kulturliebhaber: Sevilla eignet sich als perfektes Urlaubsziel für Kultur-Fans. Die warmen Temperaturen und die lange Sonnenscheindauer laden dazu ein, bei einem ausgiebigen Spaziergang die kulturellen Highlights Sevillas zu bestaunen.
  4. Monaco - für Shopping-Fans: Der April ist im Fürstentum an der Côte d'Azur der Frühlingsmonat schlechthin: bei angenehmen Temperaturen zwischen 15 und 20 Grad lässt es sich wunderbar entlang des Yachthafens flanieren oder durch einen der Parks.
  5. Amsterdam - für Winderprobte: Die Hauptstadt der Niederlande ist zwar nicht gerade als Sonnenziel bekannt, doch im April scheint die Sonne hier im Vergleich zu den übrigen Landesteilen am häufigsten.
(ots)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Städtereisen in Europa zu Ostern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.