| 16.09 Uhr

713 Euro pro Reise
Trotz Krise: Deutsche zahlen mehr für Urlaub

Preistrends in beliebten Reisezielen
Preistrends in beliebten Reisezielen FOTO: AP
Berlin (RPO). Trotz Wirtschaftskrise und steigender Arbeitslosigkeit geben die Deutschen im Urlaub immer mehr Geld aus. Das belegen Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), die auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin vorgestellt wurden.

Für ihren Urlaub zahlen deutsche Touristen nach GfK-Angaben knapp vier Prozent mehr als noch vor zwei Jahren. Singles und Paare geben durchschnittlich je 713 Euro pro Reise aus, Familien zahlen 518 Euro pro Reisendem. Die GfK wertete die aktuelle Entwicklung als Hinweis auf die allmähliche Erholung der Nachfrage in Reisebüros. Insgesamt liegt die Zahl der Urlaubsbuchungen in Reisebüros aber weiterhin deutlich unter den Ergebnissen vor Beginn der Wirtschaftskrise.

Bedingt durch die Schulferien verreisen 45,2 Prozent der deutschen Familien meist in den Sommermonaten Juli und August. Während das Reiseaufkommen in den Monaten von Juni bis September insgesamt leicht rückläufig ist, gewinnen die Herbstferien als Reisezeitraum offenbar an Bedeutung. Der Umsatzanteil des Urlaubsmonats Oktober ist laut GfK in den Reisebüros von 8,9 Prozent im Jahr 2006 auf 11,7 Prozent im laufenden Jahr gestiegen.

Kreuzfahrten und Radtouren beliebt

Immer beliebter werden bei den Deutschen Kreuzfahrten: Im vergangenen Jahr zählten die Veranstalter von Hochsee- und Flusskreuzfahrten 1,4 Millionen Passagiere, zehn Prozent mehr als im Vorjahr, wie aus einer Umfrage im Auftrag des Deutschen Reiseverbands (DRV) hervorgeht.

Auch die Reiselust deutscher Radfahrer ist ungebrochen, wie die ADFC-Radreiseanalyse 2010 zeigt. Demnach hat knapp jeder zweite Deutsche in den letzten beiden Jahren eine Fahrradtour unternommen. Rund 85 Prozent der Radler gaben in einer ADFC-Umfrage an, eine deutsche Route befahren zu haben. Die bevorzugten Strecken im Inland liegen in Bayern, Franken und Mecklenburg-Vorpommern. Wenn deutsche Radfahrer ins Ausland reisen, sind sie am liebsten in Südtirol, den Niederlanden und in der Schweiz unterwegs.

(ap/qui)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

713 Euro pro Reise: Trotz Krise: Deutsche zahlen mehr für Urlaub


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.