| 11.12 Uhr

Fernreise
USA verbieten E-Zigaretten in aufgegebenem Fluggepäck

Die wichtigsten Antworten zur E-Zigarette
Die wichtigsten Antworten zur E-Zigarette FOTO: Probst
Washington. Fluggäste dürfen in den USA keine E-Zigaretten mehr in ihrem aufgegebenen Gepäck transportieren. Das hat das amerikanische Verkehrsministerium mitgeteilt. Die elektronischen Zigaretten bergen das Risiko, während des Flugs Feuer zu fangen.

Die gute Nachricht für Raucher: Im Handgepäck dürfen die E-Zigaretten weiterhin mitgenommen werden. Allerdings dürfen sie an Bord natürlich - wie andere Zigaretten auch - nicht geraucht werden. Auch das Aufladen während des Flugs ist nicht erlaubt.

Die Regel zu den E-Zigaretten im Gepäck ist nicht ganz neu: Bereits im Juni 2015 hatte die Internationale Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) ihre Richtlinien dahingehend geändert, dass E-Zigaretten und anderes batteriebetriebenes tragbares Rauchzubehör nicht ins aufgegebene Gepäck gehören.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

USA verbieten E-Zigaretten in aufgegebenem Fluggepäck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.