| 14.41 Uhr
Sri Lanka
Viele Busfahrer trinken und rauchen Marihuana
Sri Lanka: Strand, Dschungel und Safari
Sri Lanka: Strand, Dschungel und Safari FOTO: RP, D. Richters
Colombo (RPO). Die Busfahrer in der srilankischen Hauptstadt Colombo frönen laut einer Studie oftmals Alkohol und Drogen. Eine Untersuchung habe ergeben, dass rund 30 Prozent der Fahrer privater Busgesellschaften vor Fahrtantritt Marihuana rauchten oder Alkohol tränken, sagte der Präsident des Verbandes privater Busgesellschaften, Gemunu Wijeratne, am Freitag.

Einige Fahrer seien sogar abhängig von Heroin. Wijeratne machte die Konsumenten von Alkohol und Drogen unter den Busfahrern für die häufigen Unfälle verantwortlich. "Wir haben die Polizei aufgefordert, die Ermittlungen zu verschärfen, weil diese Fahrer den Privatbussen einen schlechten Ruf verschafft haben", fügte der Verbandspräsident hinzu.

In Sri Lanka ist die Rate tödlicher Verkehrunfälle sehr hoch. Obwohl in dem asiatischen Inselstaat nur rund drei Millionen Fahrzeuge unterwegs sind, starben vergangenes Jahr mehr als 2200 Menschen bei Verkehrsunfällen.

Quelle: AFP/seeg
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar