| 14.59 Uhr

Youtube-Hit "Do it for mom"
Dänischer Reiseveranstalter will für mehr Enkelkinder sorgen

Youtube "Do it for mom": Reiseveranstalter sorgt für mehr Enkelkinder
Laut dem Video haben Paare im Urlaub in der Sonne 51 Prozent mehr Sex als Zuhause. FOTO: Youtube/Spies Rejser
Kopenhagen. In seiner neuen viralen Werbekampagne wendet sich der Veranstalter Spies Rejser an alle potentiellen Großeltern, die bislang vergeblich auf ein Enkelkind warten. Sie können ihren erwachsenen Kindern einen Urlaub in die Sonne schenken, damit diese in entspannter Atmosphäre Enkel zeugen können.

Während das Werbevideo Luftaufnahmen von Kopenhagen zeigt, ertönt – unterlegt mit dunklen Tönen – eine Stimme aus dem Off: "Das dänische Sozialsystem steht unter Druck. Denn es werden zu wenig Babys geboren, trotz einer kleinen Erholung." Besonders unter der Situation würden viele Mütter leiden, die sich Enkelkinder wünschen aber keine bekommen. In emotionalen Bildern wird eine Mutter gezeigt, die daran zu verzweifeln scheint.

Der dänische Reiseveranstalter Spies Rejser bietet eine ungewöhnliche Lösung für das Problem: Menschen, die gerne Großeltern wären, können ihre erwachsenen Kinder in den Urlaub schicken – damit diese sich dort ungestört der Fortpflanzung widmen können. Im Internet können dann die Reise gebucht werden.

Doch warum sollte das mit dem Babymachen in der Ferne einfacher klappen als Zuhause? Spies Rejser bietet dazu eine einfache Erklärung: Im Urlaub in der Sonne würden Paare mehr Sex haben – 51 Prozent mehr im Vergleich zum Alltag. Ganz schlecht für die Libido sei dagegen das Camping. Dort hätten Menschen sogar weniger Sex.

Schöne Paare, schöne Bilder

In schön gefilmten Bildern sind dann ein gutaussehendes Pärchen im Urlaub zu sehen: am Strand, am Pool, im Fitness-Studio bei zahlreichen sportlichen Aktivitäten. Dabei wird erklärt, wie toll Sport für Libido und Empfängnisbereitschaft sei.

Auch wenn viele der Aussagen etwas banal wirken, überrascht doch der Ansatz. Und es ist durchaus komisch, wenn die Stimme im Video pathetisch ruft: "Tu es für Dänemark, tu es für Mama." Zudem ist das Video aufwendig und liebevoll gestaltet und gefilmt.

Nachfolger von "Do it for Denmark"

"Do it for mom" ist, diesmal wenig überraschend, ein viraler Hit in den sozialen Medien geworden ist. Innerhalb von vier Tagen ist das Video bei Youtube über 1,6 Millionen mal aufgerufen haben, bei Facebook wurde es im gleichen Zeitraum mehr als 20.000 mal geteilt.

Ungewöhnliche Werbevideos scheinen dabei zum Markenzeichen des dänischen Reiseveranstalter Spies Rejser zu werden. Schon im vergangenen Jahr überraschte Spies Rejser mit einem ähnlichen Video und einem Gewinnspiel: Wer einen romantischen Städtetrip buchte, konnte ein Drei-Jahres-Vorrat Windeln gewinnen. Über acht Millionen Zugriffe bei Youtube hat das Vorgängervideo "Do it for Denmark".

So bleibt als Fazit: Wenn Unternehmen ein gesellschaftliches Problem auf unterhaltsame und ungewöhnliche Art und Weise aufgreifen, kann das für viel Aufmerksamkeit sorgen. Und, ach ja: Sex sells.

Hier geht es direkt zum Video.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Youtube "Do it for mom": Reiseveranstalter sorgt für mehr Enkelkinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.