| 14.16 Uhr

Oktoberfest 2015
Das müssen Sie über die "Wiesn" wissen

Oktoberfest: Trachtentrends im Herbst 2015
Oktoberfest: Trachtentrends im Herbst 2015 FOTO: dpa, lea
Düsseldorf . Am 19. September beginnt wieder das Oktoberfest in München. Das größte Volksfest Deutschlands ist einzigartig und wird in der ganzen Welt nachgefeiert. Damit auch Ihr Besuch ein voller Erfolg wird, sind hier die wichtigsten Informationen.  Von Cedrik Kehnen

Wann findet das Oktoberfest 2015 statt? 

In diesem Jahr beginnt es am 19. September. Um 12 Uhr wird das Oktoberfest vom Oberbürgermeister der Stadt München mit dem Anstich des ersten Fasses Oktoberfestbier offiziell eröffnet. Danach werden bis zum 4. Oktober Unmengen an Bier ausgeschenkt, bis um 22.30 Uhr Schluss ist. Für 2016 ist der Zeitraum vom 17. September bis zum 3. Oktober vorgesehen. 

Warum findet das Oktoberfest schon im September statt? 

Dies hat einen geschichtlichen Hintergrund: Das erste Oktoberfest im Jahr 1810 fand zu Ehren der Hochzeit des bayerischen Kronprinzen Ludwig mit Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen statt. Die Hochzeitsfeier dauerte fünf Tage, vom 12. Oktober bis zum 17. Oktober. Bei Wiederholungen des Festes spielte natürlich das im September bessere Wetter eine Rolle. So wurde das Volksfest vorverlegt, wobei traditionell die letzte Woche immer noch im Oktober liegt. 

Das sind die schönsten Oktoberfeste der Region FOTO: Oscana Trautwein/ Shutterstock

Wo ist das Oktoberfest?

Es findet auf der  Theresienwiese in der Münchener Innenstadt statt. Wer mit dem Auto anreist und ein Navigationsgerät parat hat, kann "Bavariaring" in sein Navi eingeben. Jedoch müssen Sie beachten, dass wohl kaum ein Parkplatz rund um das Oktoberfest zu finden sein wird. 

Öffnungszeiten auf den "Wiesn"

Bier gibt es in der Woche von 10 Uhr bis 22.30 Uhr. Am Wochenende öffnet der Bierausschank schon um 9 Uhr. Die Zelte schließen genau eine Stunde nach Ende des Bierausschankes um 23:30 Uhr. Ausnahmen sind die "Käfer Wiesn-Schänke" und das "Weinzelt", die bis 1 Uhr geöffnet haben und in denen der Ausschank bis 0.30 Uhr geht. Ab 10 Uhr jeden Tages fahren dann auch die Fahrgeschäfte und auch die Verkaufsstände sind offen. Schließung der Attraktionen und Stände ist meist gegen 23.30 Uhr oder 24 Uhr. 

Die schönsten Oktoberfeste am Niederrhein FOTO: A3750 Andreas Gebert

Kosten 

Das Oktoberfest und die Zelte selbst sind kostenlos, allerdings muss man die Fahrgeschäfte und auch die "Oiden Wiesn" bezahlen. Essen an den Ständen, Bier oder Souvenirs müssen natürlich bezahlt werden. 

Das Bierzelt 

Natürlich ist es besser, sich seine Plätze im Zelt zu reservieren. Jedoch können auch Besucher, die nicht reserviert haben in die Zelte. Diese sollten dann aber dementsprechend früh eintreffen, um noch Plätze zu ergattern. Denn wer nicht sitzt, bekommt auch kein Bier! Raucher haben ebenfalls schlechte Karten. Seit dem 1. August 2010 ist das Rauchen in Bayern in allen Gaststätten verboten. Dazu zählen auch die Zelte auf dem Oktoberfest. Seinen Bierkrug mitzunehmen ist übrigens auch verboten. Also lieber ein anderes Souvenir suchen. 

Kinder im Bierzelt? 

Für Kinder die unter sechs Jahre alt sind, ist ab 20 Uhr Schluss im Zelt. Alles darüber können die Eltern dann selbst bestimmen. Es wird jedoch davon abgeraten, mit Kindern im Bierzelt mit diesen Menschenmassen zu feiern. 

So feiert die Welt das Oktoberfest FOTO: www.oktoberfestzinzinnati.com

Verlorene Gegenstände

Während des Oktoberfestes wird auf der Theresienwiese ein eigenes Fundbüro eingerichtet. Aber auch nach den Festtagen können verlorene Gegenstände noch im Fundbüro der Stadt München in der Oetztaler Straße abgeholt werden. 

Weitere Infos zum Oktoberfest finden Sie hier.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oktoberfest 2015: Was muss man alles wissen?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.