Jahreswechsel
Die schönsten Silvesterbräuche rund um die Welt
Silvester - Die schönsten Traditionen
FOTO: dpa, Tobias Kleinschmidt
Düsseldorf. Der Übergang von einem Kalenderjahr zum nächsten ist rund um den Globus ein Spektakel. Doch andere Länder, andere Sitten: Wir erklären, was das spanische Silvester mit Weintrauben zu tun hat, und warum in Argentinien weiße Schnipsel aus den Fenstern fliegen. Von Susanne Hamann

Ebenso wie Heiligabend gehört auch Silvester zu den heiligen Nächten des Jahres. Brauchtum und  Aberglaube gehören da natürlich zum alljährlichen Programm. Mit Mythen und  festen Traditionen nehmen es beispielsweise die Spanier besonders ernst. Zu dieser Jahreszeit kaufen viele Spanier kleine Päckchen mit zwölf abgezählten Weintrauben. Denn laut einem Brauch, muss man um Mitternacht zu jedem Glockenschlag eine Traube verspeisen, und dabei an einen Wunsch für das neue Jahr denken - und schon geht er in Erfüllung.

Die schönsten Silvesterbräuche rund um die Welt FOTO: dpa, Tobias Kleinschmidt

Etwas sparsamer mit dem verteilen von Glück sind dagegen die Griechen. In Hellas wird zum 31.12. ein Ring in einen Leib Brot eingebacken. Wer am Abend die Scheibe mit dem Goldstück erwischt, ist mit Glück für das ganze Jahr gesegnet.

Papierregen und "Dinner for one"

Während die meisten voraus planen, konzentrieren sich die Argentinier beim Jahreswechsel eher aufs "Entrümpeln". Und das passiert nicht irgendwie: Alle Unterlagen, Papiere und Fotos, die im neuen Jahr nur Ballast wären, werden von den Agentiniern in kleine Schnipsel geschnitten, und segeln um 12 Uhr nachts als Befreiungsschlag aus dem Fenster. 

In einer ordentlichen Silvesterrunde in Deutschland dagegen, darf vor 12 Uhr das traditionelle Bleigießen nicht fehlen. Dafür wird eine kleine Menge Blei erhitzt und die Flüssigkeit schnell in kaltem Wasser abgelöscht. Anhand der nun entstandenen sonderbaren Figur, wird dem Bleigießer dann sein Schicksal im neuen Jahr weisgesagt.

Auch der englische Sketch-Klassiker "Dinner for one" darf am Silvesterabend auf den deutschen Fernsehbildschirmen nicht fehlen. Der Klamauk um den Buttler James, der im Alleingang versucht auf der Geburtstagesfeier seiner Arbeitgeberin Sophie alle Partygäste zu ersetzen, und dabei immer betrunkener wird, ist jenseits des deutschen Jahreswechsels jedoch kein großer Film-Erfolg geworden.

Weitere internationale Silvesterbräuche finden Sie in unserer Bilderstrecke.

Quelle: ham
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar