| 15.26 Uhr

Reisetipps
Tel Aviv und Jerusalem günstiger entdecken

Israel: Städte und Sehenswürdigkeiten
Israel: Städte und Sehenswürdigkeiten FOTO: Shutterstock.com/ Oleg Zaslavsky
Wer zwei Nächte in Tel Aviv und zwei in Jerusalem bucht, bekommt dafür einen City-Pass mit Gutscheinen im Wert von 100 Euro geschenkt.

Ein Land, zwei Städte, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten: Während Tel Aviv das junge, pulsierende Israel repräsentiert, blickt man in dem nur eine Autostunde entfernten Jerusalem auf ein religiöses wie historisch wertvolles Erbe zurück.

Tel Aviv ist die Stadt am Mittelmeer, die niemals schläft und die alles zu bieten hat, was eine moderne Stadt braucht, um ihre Besucher glücklich zu machen: Mit ihrem 14 Kilometer langen weißen Sandstrand gehört sie zu den beliebtesten Beach Cities der Welt. Auch lässt es sich dort fantastisch shopppen, über farbenprächtige Märkte flanieren, die ausgezeichnete Küche genießen und die Nacht zum Tage machen.

Haifa - Stadt zwischen Antike und Moderne FOTO: shutterstock/ Phish Photography

Jerusalem ist die Wiege dreier Weltreligionen: des Judentums, des Christentums und des Islam. Die Besucher erwarten unvergleichliche Heiligtümer wie der Ölberg, die Grabeskirche, die Klagemauer und der Felsendom. Und hinter jeder Ecke der engen verwinkelten Gassen liegt eine neue Attraktion oder einfach nur ein bemerkenswert guter Hummus-Laden.

Aber nicht nur als Pilger ist Jerusalem ein unvergessliches Erlebnis: Die Hauptstadt des Staates Israel bietet neben den heiligen Stätten viel Kunst und Kultur. In der Neustadt befindet sich der Regierungssitz - die Knesset -, es gibt zahlreiche Museen mit hochkarätigen Ausstellungen und die Holocaust Gedenkstätte Yad Vashem. Ein bequemes Fortbewegungsmittel in der Stadt ist der Lightrain, die Jerusalemer Straßenbahn. Sie führt vom Herzlberg im Süden über die zentrale Busstation, das Jaffa Tor entlang der Altstadtmauer bis nach Pisgat Ze'ev in Nord-Jerusalem.

Fotos: Wüste, Kreuzfahrer und das versprochene Land FOTO: shutterstock/ Ralf Siemieniec

Besonders sehenswert ist die Jerusalemer Altstadt mit dem jüdischen, armenischen, muslimischen und christlichen Viertel. Die Neustadt lässt sich bequem und günstig mit dem Bus 99 erfahren. Er hält an allen wichtigen Sehenswürdigkeiten, und man kann mit dem Tagesticket an jeder beliebigen Haltestelle aus- und wieder einsteigen.

Wer am Stück zwei Nächte in Jerusalem und zwei in Tel Aviv verbringt, bekommt die City-Pass-Karte mit Gutscheinen im Wert von 100 Euro geschenkt. Wer in Tel Aviv um eine Nacht und in Jerusalem um zwei Nächte verlängert, erhält außerdem noch jeweils ein kostenloses Abendessen für zwei Personen und eine Führung durch die beiden Städte sowie weitere Vergünstigungen mit gesonderten Gutscheinen für Restaurants, Bars und Galerien.

Die zehn faszinierendsten Wüsten FOTO: Jordan Tourism Board

Fliegt man von Deutschland nach Israel, landet man nach etwa vier Stunden am Ben Gurion Airport in Tel Aviv. Die Fahrt nach Jerusalem dauert etwa eine Stunde. Mit dem Fern-Bus kostet sie vier Euro, mit dem Sherut Sammeltaxi zehn Euro.

Infos Reisen gibt es ab 199 Euro pro Person im Doppelzimmer für jeweils zwei Nächte in Tel Aviv und zwei Nächte in Jerusalem (ohne Flug); Auskünfte beim Staatlichen Israelischen Verkehrbüro, Tel. 030 20399740 www.citiesbreak.com

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tel Aviv und Jerusalem günstiger entdecken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.