| 07.21 Uhr

Messe TourNatur
Wandertouren zwischen Eifel und Portugal

Viele Regionen stellen sich mit speziell ausgebauten Wegen auf Besucher ein. Die Messe TourNatur zeigte auch exotische Ziele.

Mehr als 40.000 Besucher haben sich in diesem Jahr auf der TourNatur informiert. Auf der einzigen deutschen Publikumsmesse für Wandern und Trekking in Düsseldorf präsentierten sich 260 Ausstellern mit fast 5000 Reisedestinationen. "Unsere Gäste lassen sich während des Messebesuchs von den vielen Wanderzielen inspirieren und planen schon vor Ort ihren nächsten Outdoor-Urlaub", berichtet TourNatur-Direktor Stefan Koschke.

Beliebt sind in Deutschland vor allem Wanderregionen in den Mittelgebirgen wie Sauerland, im Bayerischen Wald oder dem Schwarzwald. Das liegt auch daran, dass die Anzahl der gut ausgebauten Wanderwege weiter zunimmt. Aktuell wurden der Rothaarsteig, die Sauerland-Waldroute und der Ettenheimer Naturerlebnispfad erstmals als Qualitätswanderwege ausgezeichnet. Damit gibt es nun insgesamt 155 Wanderwege mit dem Zertifikat Qualitätsweg Wanderbares Deutschland, teilt der Deutsche Wanderverband mit. Von den 18 in diesem Jahr prämierten Wegen wurden 15 zum wiederholten Mal ausgezeichnet, denn die Zertifizierung ist jeweils nur für drei Jahre gültig.

Der Rothaarsteig führt über eine Länge von 154 Kilometern von Brilon im Sauerland über den Kamm des Rothaargebirges bis nach Dillenburg am Fuß des Westerwaldes. Die Sauerland-Waldroute ist 240 Kilometer lang und führt von Iserlohn bis nach Marsberg. Der 25 Kilometer lange Ettenheimer Naturerlebnispfad liegt am Rand des Schwarzwalds.

Um Qualitätsweg zu werden, muss ein Wanderweg eine Reihe von Bedingungen erfüllen. So muss er unter anderem landschaftlich und kulturell abwechslungsreich sowie naturbelassen sein. Daneben sind zum Beispiel eine gute Markierung der Wege, Unterkünfte, eine Anbindung an den Nahverkehr und Informationsangebote für die Zertifizierung gefragt. "Die Branche erlebt zurzeit einen wahren Boom. Outdoor-Aktivitäten sind gefragt und vielfältig wie nie", erläutert Wanderexperte Ralf-Stefan Beppler.

Auch der Alpenraum etwa mit dem Salzburger Land, der Region Kitzbühel, dem Tiroler Tannheimer Tal oder Cortina d'Ampezzo und Südtirol lagen in der Gunst der Messebesucher weit vorn. Daneben fanden aber auch exotischere Ziele ihre Anhänger. Auf der TourNatur wurden Trekking-Expeditionen in Madagaskar, Zambia oder Botswana, Wanderreisen nach Ladakh vor den Toren des Himalayas, Fahrradreisen zwischen Anden und Amazonas in Ecuador sowie die Wanderparadiese der Südsee auf Maui und Kauai vorgestellt.

Portugal präsentierte sich auf der Messe mit einem der spektakulärsten Wanderwege Europas: die Rota Vicentina gehört zu den schönsten Fernwander-Trails weltweit. Startend im westlichsten Zipfel Europas, dem Capo Sao Vicente, geht es entweder auf dem historischen Weg oder dem Fischerweg direkt an der Küste entlang bis nach Santiago do Cacem. Neben den Destinationen auf dem Festland stellte die portugiesische Länderbeteiligung auf der TourNatur auch Madeira und die Kapverden vor.

(rps)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Messe TourNatur : Wandertouren zwischen Eifel und Portugal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.