| 15.36 Uhr

Wohnen & Leben
Immer schön geradlinig: Diese neuen Trends sind richtig in Form

Geometrische Formen halten Einzug in die moderne Wohnwelt und verbreiten mit Dynamik und Geradlinigkeit stilsicheren Charme.
Designer-Tisch THE CUBE TABLE: modernes Design im skandinavischen Look. Die Mission der dänischen Designerin Kristina Dam ist es, Kunst und Einrichtungsdesign in Form von exzellenten Möbelstücken zusammenzubringen. 310 € FOTO: holzdesignpur.de
In allen erdenklichen Ausführungen halten geometrische Formen Einzug in die moderne Wohnwelt und verbreiten in Wechselwirkung von Dynamik und Geradlinigkeit einen stilsicheren Charme.

Ob dreidimensional als stilvolle Möbelstücke oder zweidimensional als Muster auf Teppichen – die Möglichkeiten, außergewöhnliche Akzente zu setzen, scheinen grenzenlos. Neu ist dieser Trend zwar nicht, denn schon im Bauhaus wurde das Spiel mit Formen erforscht. Neu sind aber die Interpretationen und Kombinationen der Grundformen durch einzelne Designer, erfrischend ihr Zusammenspiel mit dem vielseitigen Material Holz.

Wir gehen's natürlich geradlinig an

Lineare Formen lassen sich besonders dem skandinavisch-nordischen Wohnstil zuordnen, der mit seinen klaren Strukturen einen zurückhaltenden, eleganten Einrichtungsstil unterstreicht. Natürliche Materialien, Geradlinigkeit und helle Farben komplettieren das Gesamtbild. Das dänische Design-Label Skagerak zeigt mit seiner GEORG-Serie ein harmonisches Gesamtbild, geprägt von klaren Linien. Die jeweils schlanken Beine von Hocker, Sitzbank und Konsolentisch unterstreichen die Wirkung der rechteckigen Sitz- oder Arbeitsflächen aus hochwertigem Eichenholz.

Zurückhaltender Minimalismus und natürliche Materialien machen die schlichte Designer-Sitzbank GEORG BENCH von Skagerak zu einer edlen Sitzgelegenheit in eurem Zuhause. 690 € FOTO: holzdesignpur.de

Schönheit durch schlichte Linien 

Dass schönes Möbeldesign oft mit einfachsten Formen auskommt, beweisen auch die Beistelltische CUBE TABLE von Kristina Dam. Einzelne Quadrate charakterisieren den kleinen Tisch im dänischen Design, dessen Gestell aus Eichenholz eine harmonische Verbindung mit der soliden Tischplatte aus Marmor eingeht. Die geraden Linien und der Kontrast zwischen den beiden natürlichen Materialien verleihen dem würfelgleichen Design-Tisch eine verblüffende Anziehung und jedem Wohnbereich einen frischen, modernen Touch.

Nicht nur stilvoll, sondern vor allem auch praktisch – der Konsolentisch GEORG von Skagerak folgt den Regeln skandinavischer Designtradition. 575 € FOTO: holzdesignpur.de

Einen ähnlichen Ansatz verfolgt das polnische Label Take Me Home, das unter eigener Marke minimalistische, sorgfältig ausgeführte Möbel im skandinavischen und industriellen Stil entwirft und herstellt. Dabei treffen bei den Couch- und Beistelltischen DIAMOND und BEIRUT charakterstarke Massivholztischplatten in quadratischer und rechteckiger Form auf außergewöhnlich gestaltete, filigrane Metallgestelle. Die teils geradlinig, teils über Kreuz verlaufenden Metallstreben verleihen jedem einzelnen Vertreter einen besonderen grafischen Moment – als Wohnobjekte sind die Beistelltische gleichzeitig funktional und dekorativ.

Kein fauler Kompromiss

Als Alternative zu den klassischen dreidimensionalen Vertretern geometrischen Wohndesigns präsentiert das deutsche Label Böwer mit seinen Holzteppichen außergewöhnlichen Bodenschmuck. Kleine Dreiecke, mosaikförmig angeordnet lassen mit ASHDOWN und SHERWOOD einen Teppich der anderen Art entstehen – warum auch nicht mal ein Teppich aus Holz? 

 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geometrische Formen halten Einzug in die moderne Wohnwelt und verbreiten mit Dynamik und Geradlinigkeit stilsicheren Charme.


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.