ANZEIGE

ANZEIGE
Mobile Chill-Einheit der AWO

Schüler snoezeln zur Entspannung

Es ist ganz ruhig. Fuß an Fuß liegen die Kinder auf der sternförmigen Matte, einige von ihnen mit den Köpfen in kleinen Nischen. Die Jalousien sind heruntergelassen, zwei trommelförmige Lampen am Boden spenden ein warmes, gedämpftes Licht. Blaue Lichtfäden setzen visuelle Akzente, im Hintergrund läuft leise Entspannungsmusik. Möglich macht das die neue mobile "Snoezel"-Einheit der AWO. Die Grundschule Sande in Paderborn durfte sie als erstes testen. mehr

ANZEIGE
Ehrenamtliche geben Sprachkurse

„Ich will bei einem guten Start helfen“

Tör, Tür oder Tär – kreuzen Sie an! Abdulhalim Fares (52) greift zum Stift, strahlt übers ganze Gesicht und entscheidet sich souverän für Nummer zwei: Tür. Dabei hat er in seiner Heimat nie lesen und schreiben gelernt. Das holt der Kurde, der aus Syrien geflohen ist, jetzt in Bottrop nach. Er kommt jeden Dienstag zum Sprachtraining für Flüchtlinge in die Geschäftsstelle der Caritas an der Pfarrstraße. Dort geben Ehrenamtliche Deutschunterricht. mehr

ANZEIGE
„Jeder Besuch ist ein Erlebnis“

WestLotto-Azubis unterstützen die Lebenshilfe

Es gibt diese Orte, an denen man sich sofort willkommen fühlt und eine besondere Herzlichkeit spürt. Die Lebenshilfe Münster ist so einer. Die Bewohner der Einrichtung empfangen jeden Besucher mit einem freudigen Lächeln und sorgen damit für ganz viele schöne Momente. Ein echter Gewinn – auch für die Auszubildenden von WestLotto, die sich in dem gemeinnützigen Verein, der geistig und körperlich Behinderten in einem betreuten Umfeld Wohn- und Lebensräume bietet, ehrenamtlich engagieren. mehr

ANZEIGE
Ali flüchtete aus Syrien

"Mein erstes deutsches Wort war Dankeschön"

Es sind Geschichten, die berühren. Sie erzählen von Kindern, die über Nacht ihre Heimat verlassen mussten; von besten Freunden, die im Kugelhagel gestorben sind oder von Angehörigen, die sich auf der Flucht verloren haben. Sie erzählen von Armut, Angst und Hunger. Von langen Märschen und dem starken Willen, durchzuhalten und nicht aufzugeben. Die Geschichten haben eins gemeinsam: Sie enden in Deutschland.    Von Tanita Neukum und Nina Riesmehr

RP Digital ist weder für den Inhalt der Anzeige noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.