ANZEIGE
| 17.10 Uhr

Hilfe für Bedürftige
Weihnachten Hoffnung schenken

Hilfe für Bedürftige: Weihnachten Hoffnung schenken
Das Deutsche Rote Kreuz kümmert sich auch rund um die Feiertage um Bedürftige. FOTO: DRK-KV Wattenscheid
Weihnachten ist das Fest der Liebe, die Zeit, in der wir gemütlich mit der Familie unter dem Tannenbaum sitzen, Geschenke auspacken und das Jahr Revue passieren lassen. Doch was tun, wenn da keiner ist, mit dem man die Feiertage verbringen kann? Oder man es sich gar nicht leisten kann anderen etwas zu geben, weil man selbst nichts hat?

Das Deutsche Rote Kreuz steht diesen Menschen auch über Weihnachten zur Seite. Mit dem Motiv "Deutsches Rotes Geschenk" ruft die Hilfsorganisation dazu auf, gerade jetzt auch an die zu denken, die in den Wintermonaten auf besondere Unterstützung angewiesen: Menschen in Armut und ohne Zuhause, Kinder auf der Flucht und zahlreiche andere Bedürftige, um die sich die Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Deutschen Roten Kreuzes kümmern.

Jede helfende Hand wird gebraucht - ob in der Kita, dem Seniorenzentrum, im Familienbildungswerk, der Obdachlosenhilfe oder in der Flüchtlingsunterkunft. Es sind die vielen kleinen und über ganz NRW verteilten weihnachtlichen Feste und Aktivitäten der Rotkreuzler, die Gemeinsamkeit stiften und eine inklusive Gesellschaft.  

Claudia Graß vom DRK-Kreisverband Paderborn wird bei der Weihnachtsaktion tatkräftig von den Jugendrotkreuzlerinnen unterstützt. FOTO: DRK-KV Paderborn

Gemeinsames Weihnachtsfest für alle Bedürftigen

In Wattenscheid wird am ersten Weihnachtsfeiertag zum Beispiel schon bereits zum 30. Mal ein Fest für obdachlose, einsame und sozial schwache Menschen gefeiert. Bis zu 170 Teilnehmer erwarten die Ehrenamtlichen des DRK im festlich geschmückten Saal in der Kreisgeschäftsstelle. Jeder kann vorbeikommen und mitfeiern. Viele Bürger, Firmen und auch die Bezirksvertretung unterstützen das Fest mit Geld- und Sachspenden  – von Kerzen über Servietten bis hin zu Keksen. "Wir holen die Artikel in den Läden am Heiligabend bis 15 Uhr ab und freuen uns über jede Unterstützung. Sachspenden von Bürgern sammeln wir beim DRK an der Voedestraße 53", so Organisator Markus Eisenhuth.

Mit dem Motiv „Deutsches Rotes Geschenk“ bittet das DRK die Bürger in der Weihnachtszeit um Unterstützung für Bedürftige.

Kinder können Wunschsterne ausfüllen

Um bedürftige Familien zu unterstützen, haben das Deutsche Rote Kreuz und das Jugendrotkreuz im Kreis Paderborn eine Weihnachtsaktion unter dem Motto "Armut – schau nicht weg!" organisiert. Dazu hat das DRK Weihnachtsbäume mit Wunschsternen von bedürftigen Kindern geschmückt. Jeder, der einem Kind seinen Wunsch erfüllen möchte, kann sich einen Stern aussuchen und das Geschenk besorgen.

Weihnachten in Flüchtlingsunterkünften

Auch in vielen Flüchtlingsunterkünften, die das DRK in NRW betreut, richten Ehrenamtliche ein weihnachtliches Fest für die Schutzsuchenden aus. Zum Beispiel im Kreis Euskirchen: Es wird gemeinsam gesungen und gegessen. Kinder der DRK-Kita schauen vorbei, örtliche Musikgruppen bringen ein Ständchen. Gespendete Geschenke werden verteilt und auch die Flüchtlinge beteiligen sich mit Gaben und Liedern aus ihren Heimatländern. Bei diesen Festen geht es nicht darum, Andersgläubige zu missionieren. Im Gegenteil. "Das Weihnachtsfest hat zwar christliche Wurzeln, aber auch bei uns in Deutschland wird es nicht nur aus religiösen Gründen gefeiert, sondern einfach weil es Brauch ist", so Rolf Zimmermann vom DRK-Kreisverband Euskirchen. Diesen Brauch möchte das DRK vermitteln und damit zur Integration beitragen. "Wir machen Kultur erlebbar." 

RP Digital ist weder für den Inhalt der Anzeige noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.