Indoor-Sport
Skifahren, Schwimmen oder Klettern in der Halle
Indoor-Sport: Skifahren, Schwimmen oder Klettern in der Halle
Klettern in der Halle wird immer beliebter. In fast jeder Stadt gibt es mittlerweile eine solche Wand. Wo man sonst noch Indoor-Aktivitäten unternehmen kann, sehen Sie, wenn Sie Ihr Handy mit der RP alive-App über dieses Foto halten. FOTO: ©istockphoto.com/Daxus
Die Tage werden kürzer, das Wetter regnerisch und kühl. Für alle, die dennoch viel erleben möchten, bietet die Region zahlreiche Indoor-Aktivitäten. Von Brigitte Bonder

Schwimmspaß und Wellness Wenn es draußen dunkel und kalt ist, locken die Spaß- und Wellnessbäder mit warmem Klima. Einen spontanen Urlaubstag im Süden ermöglicht die Fünf Sterne Sauna Mediterana in Bergisch Gladbach. In einem weitläufigen Garten mit indisch-arabischem und spanisch-maurischem Bereich verteilen sich zahlreiche Saunen vom andalusischen Schwitzbad bis zur Fincasauna mit Kamin.

Sportlicher geht es im ersten Bergbau-Bad der Welt in Oberhausen zu: Drei rasante Rutschen in einer Bergbaukulisse aus Kohlewagen, Fördertürmen und Grubenpferden verleihen dem Spaßbad den typischen Ruhrgebiets-Charme. Steil- und Wildwasserrutschen mit bis zu 14 km/h Geschwindigkeit locken in das H2O-Badeparadies in Remscheid. Eine Saunalandschaft mit einer Vielzahl an finnischen Saunen sorgt auch hier für Entspannung.

Skifahren abseits der Alpen Besonders Anfänger können in den Skihallen in Nordrhein-Westfalen das Snowboarden oder Skifahren ausprobieren. Die längste Indoor-Piste der Welt mit 640 Metern Talabfahrt bietet das Alpincenter Bottrop. Am Anfängerhang mit Seillift lassen sich leicht die ersten Schwünge im Schnee erlernen, die Abfahrt mit einem kurvigen Pistenverlauf und bis zu 24 Prozent Neigung ist auch für Fortgeschrittene interessant. Besonders praktisch: Der Eintritt beinhaltet bereits Ausrüstung, Essen und Getränke auf der Alm.

Direkt vor der Haustür liegt das Rheinische Skigebiet in Neuss. Hier bringen ein Sessellift und zwei Schlepplifte die Brettlsportler den Berg wieder hinauf. Für Anfänger gibt es die allrounder Skischule.

Hallensport mal anders In die Höhe geht es im Klettermassiv in Düsseldorf. Anfänger können die ersten Versuche an den kleinen Wänden versuchen, Schnupperkurse bieten Anleitung. Auch Profis finden auf 180 Routen an den bis zu 14 Meter hohen Strukturkletterwänden die passende Herausforderung.

Etwas weniger anstrengend geht es beim Indoor-Minigolf auf 18 Innenbahnen in Duisburg zu. Vier Themenwelten und 3D Minigolf mit Schwarzlicht lassen bei Moonlight Minigolf keine Langeweile aufkommen. Gas geben heißt es im Kart-Center Speedworld in Düsseldorf. Angeboten wird alles vom Zehnminutentraining über Rennen mit bis zu 55 Runden hin zu Lehrgängen mit Rennsportprofis. In Deutschlands einzigem, vertikalen Windtunnel im Indoor Skydiving in Bottrop hingegen kann sich jeder den Traum vom Fliegen erfüllen. Bis zu 286 km/h starke Winde strömen durch den Kanal, in der auch Einsteiger den Mix aus Adrenalin und Spaß erleben können

Wissenswertes – auch für Kinder Technische Meisterwerke aus sechs Jahrzehnten gibt es im Deutschen Museum Bonn zu sehen. Mehr als 100 wissenschaftliche Erfindungen und nobelpreisgekrönte Forschungsergebnisse zeigt die Zweigstelle des berühmten Münchner Museums. Für Kinder gibt es Experimentiertische, am Wochenende werden kostenlose Führungen angeboten.

Sehr anschaulich präsentiert das Haus der Geschichte in Bonn bei freiem Eintritt Alltägliches und Außergewöhnliches vom Ende des zweiten Weltkrieges bis Heute. Hier ist Adenauers Dienstmercedes ebenso zu finden wie ein Original-Kino aus den fünfziger Jahren. Den Sternen ganz nah ist man im Zeiss Planetarium in Bochum. Einblicke in das faszinierende Weltall oder schwarze Löcher gibt es ebenso wie Kindershows mit Lillis Reise zum Mond.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar