| 00.00 Uhr
Partnersuche
Zu zweit unter dem Weihnachtsbaum
Partnersuche: Zu zweit unter dem Weihnachtsbaum
Das Internet hilft bei der Suche nach dem richtigen Partner. FOTO: istockphoto
Weihnachten ist das Fest der Liebe – und das Fest, das für die Liebsten reserviert ist. Oft steht aber anstatt der Familie das dicke Päckchen "Einsamkeit" unter dem Christbaum. Von Vera Straub

Die Sehnsucht nach trauter Zweisamkeit ist jetzt besonders groß. Doch anstatt in Selbstmitleid zu versinken, gilt es, selbst aktiv zu werden, um das Fest der Liebe gebührend zu feiern. Wenn nicht in diesem, dann bestimmt im nächsten Jahr.

Online-Partnervermittlung Gerade jetzt sind viele Singles online auf der Suche nach einem Partner. Das bedeutet: Die Auswahl war nie größer, die Chance nie höher, sich zu verlieben. Jetzt ist der ideale Zeitpunkt gekommen, ein Profil in einer Online-Partnervermittlung anzulegen. Diese Art der Partnersuche bringe auch Vorteile, weiß Single-Experte Eric Hegmann, der die Online-Partnervermittlung parship.de unterstützt: "Sie ermöglicht es, Menschen zu finden, die man sonst nie kennengelernt hätte und spart Zeit – das ist ein großer Pluspunkt für Menschen, die viel arbeiten."

Im Gegensatz zu einer Online-Dating- und Flirtbörse, bei der das Profil kaum mehr verrät als das Aussehen und einige wenige Schlagworte, arbeiten Partnervermittlungen mit sogenannten Matching-Kriterien. Sie werden durch Fragen, die die Persönlichkeit und Beziehungsfähigkeit betreffen, ermittelt – das Aussehen halten die Vermittler zunächst geheim. "Hierbei ist es nahezu unmöglich zu schummeln", weiß Hegmann. Seiner Erfahrung nach brauchen Singles etwa sechs bis zwölf Monate Geduld, bis die große Liebe gefunden wurde. "Wenn man sich jetzt anmeldet, hat man also gute Chancen, Weihnachten 2013 zu zweit zu verbringen." Anbieter im Netz sind zum Beispiel www.parship.de, www.elitepartner.de, www.edarling.de, www.neu.de und www.friendscout24.de.

Speeddating Das Speeddating wurde in den USA erfunden und ist dort längst ein großer Erfolg. Auch in Deutschland bietet diese Form des Kennenlernens den Millionen Singles viele Möglichkeiten – wenn man mit einer gesunden Skepsis an die Sache herangeht. "Beim Speeddating haben männliche und weibliche Singles in einer eng bemessenen Zeit, meist sieben Minuten, die Chance, ihr Gegenüber kennenzulernen", sagt Eric Hegmann. Als Unterhaltungsprogramm sei Speeddating amüsant, "man darf sich davon aber nicht zu viel versprechen".

Wichtig sei es, zuvor den richtigen Anbieter auszuwählen, damit die Zielgruppe passt. "Außerdem ist es gut, alles einmal zu testen, bei dem man den eigenen Trampelpfad verlässt, vor allem, da bisherige Strategien weniger erfolgreich waren." Wer nach Veranstaltungen in der eigenen Stadt sucht, könnte unter www.speeddating.de oder www.dateyork.de fündig werden.

Feiern für Singles Für Singles gibt es je nach Stadt unterschiedliche Weihnachtsevents. Und auch die Kirchengemeinden richten oft besinnliche Festlichkeiten für Alleinstehende aus. Die Evangelische Kirche Krefeld-Viersen lädt alle Gemeindemitglieder, die Weihnachten in froher Gemeinschaft verbringen wollen, zu einer Feier an Heilig Abend sowie einem Kaffeetrinken am 1. Weihnachtstag ein. Die Evangelische Kirche Düsseldorf-Bilk lädt Alleinstehende jeden Alters dazu ein, den Heiligen Abend gemeinsam zu feiern und am 2. Weihnachtstag innezuhalten und die Zeit der Stille zu genießen. Seit mehr als einem halben Jahrhundert sorgt der CVJM Ratingen dafür, dass niemand das Fest der Freude allein verbringen muss und lädt am 24. Dezember zu einer Alleinstehenden-Weihnachtsfeier mit unterhaltsamem Programm ein.

In Haan bietet die Evangelische Kirche an allen drei Weihnachtstagen ein Programm. Der "Runde Tisch für Seniorenfragen" veranstaltet am 24. Dezember im Mettmanner Restaurant Vier Jahreszeiten eine Feier für alleinstehende Senioren.

Aktiv werden Auch wenn man selbst in der Weihnachtszeit nicht einsam ist, man anderen Menschen ihre Einsamkeit etwas leichter machen will, sollte man selbst aktiv werden. Ob man die nette ältere Dame aus der Nachbarschaft einlädt, ein Altersheim oder eine Klinik besucht oder ehrenamtlich in der Kirchengemeinde dabei hilft, Obdachlose zu versorgen – die Möglichkeiten sind gerade an Weihnachten unbegrenzt.

Urlaub buchen Kurzentschlossene Singles, die keine Lust darauf haben, Weihnachten mit trüben Gedanken allein zu verbringen, können einige Tage in einem Wellnesshotel buchen, die besonders im Dezember eine große Vielfalt an Verwöhnangeboten bereithalten. Wer sich über die Feiertage einen längeren Urlaub genehmigen kann, ist bei Auslandsreisen für Alleinstehende gut aufgehoben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar