| 00.00 Uhr
Mallorca im Überblick
Mallorca ist gefragt wie nie
Mallorca im Überblick: Mallorca ist gefragt wie nie
Eine Oase der Ruhe findet der Besucher imn Landhotel Amapola Finca. FOTO: Michale Lübke
Mallorca boomt: Im Sommer 2012 zählt die Insel zu einem der beliebtesten Urlaubsziele deutscher Touristen und darf sich damit wohl auch weiterhin als die Lieblingsinsel der Deutschen bezeichnen. Von Christine Wolff

Kaum jemand kann sich der magischen Anziehungskraft entziehen. Laut einem Bericht der spanischen Tageszeitung "Ultima Hora" weisen die aktuellen Buchungszahlen deutscher Urlauber im Vergleich zum Vorjahr sogar ein Plus von rund zehn Prozent auf.

Dabei sind schon im vergangenen Jahr mit 4,2 Millionen Sonnenhungrigen so viele Urlauber wie nie zuvor aus Deutschland auf die Balearen geflogen. Fakt ist: Die Insel ist nicht so einfach von der Spitze zu verdrängen. Das Schöne an diesem schnell zu erreichenden Urlaubsziel: Egal ob Partyurlaub, Kulturreise oder Entspannungstage, auf der Insel Mallorca findet der Tourist alles gleichermaßen und zu jeder Jahreszeit.

Mehr! hat die schönsten Tipps und Ausflugsziele zusammengestellt.

Strand und Meer

Für viele Urlauber bedeutet Mallorca Sonne, Strand und Meer. Doch natürlich gibt es Unterschiede. Die Balearen-Insel bietet mehr als 70 Sandstrände, da fällt die Auswahl nicht immer leicht. Besonders beliebt ist der Platja de Es Trenc im Südosten.

Zwar ist das Fleckchen Erde schon lange kein Geheimtipp mehr, doch lohnt es sich dennoch, hier einige Tage seines Urlaubs zu verbringen.

Der ganze Strandabschnitt ist ein wunderbares Naturerlebnis, fernab der Hotelburgen oder Shoppingmeilen.

Im Norden der Insel finden sich dagegen viele kleine versteckte und ruhige Strände, die auch für einen Urlaub mit Kindern geeignet sind.

www.strandbewertung.de

Familie und Freizeit

Mallorca ist das Kinderparadies: Wasserratten, Abenteurer, Wanderer, Radfahrer Entdecker – auf Mallorca findet jeder sein eigenes kleines Paradies. So können die Kleinen beispielsweise im Palma Aquarium Wasserschildkröten füttern oder sich die Nasen an 55 Schaubecken platt drücken. Ein Glastunnel führt mitten durch Europas tiefstes Haifischbecken , in dem Tigerhaie und Stachelrochen dem Besucher scheinbar gefährlich nah kommen.

Bei gutem Wetter ist eine Fahrt mit dem "Roten Blitz", der Nostalgie-Bahn Tren de Sóller, die Palma mit Sóller verbindet, ein sicher unvergessliches Erlebnis, nicht nur für die Kinder.

www.palmaaquarium.com, www.trendesoller.com

Kultur erleben

Von wegen reiner Party- oder Strandurlaub: Die Sonneninsel ist vollgepackt mit spannender Geschichte, Kultur, gewachsener Tradition und Anekdoten. Und wer schon einmal da ist, sollte es auf keine Fall verpassen, Palmas Wahrzeichen anzuschauen: die Kathedrale "La Seu". 1306 wurde mit dem eigentlichen Bau der Kirche begonnen, die heute weithin sichtbar das Stadtbild dominiert. Neben dieser Sehenswürdigkeit ist sicher auch noch die Burg mit der schönsten Aussicht zu empfehlen: das Castell de Bellver. Am Stadtrand von Palme erhebt sich das einzige kreisförmige Schloss Spaniens, das im 17. und 19. Jahrhundert als Gefängnis für politische Gefangene diente. Heute ist es ein beliebter Ort für klassische Konzert.

www.catredaldemallorca.info

Ein bisschen Luxus...

Das Angebot an reinen Luxusanlagen ist groß, stark nachgefragt und soll auch in den kommenden Jahren noch weiter steigen. Vor knapp einem Jahr eröffnete mit dem Cap Rocat ein ungewöhnliches neues Haus. Dort wohnt man in einer ehemaligen Festungsanlage. Ganz frisch eröffnet hat in diesem frühjahr das Jumeirah Hotel & Spa in Port de S´oller. 

Viele weitere Infos zur Insel und Adressen finden Sie im neuen "Mallorca im Überblick".

Quelle: RPS
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar